Startseite » News (Alle) » News » Fünf Elektroautos, die 2010 auf den Markt kommen sollen

Fünf Elektroautos, die 2010 auf den Markt kommen sollen

Fünf Elektroautos, die 2010 auf den Markt kommen sollen
Jetzt bewerten!

Noch vor einigen Jahren galt das Thema „Elektroautos“ bei vielen der großen Autoherstellern als unsinnig, nicht wirtschaftlich und damit abgehakt. Ein neues globales Bewußtsein für eine nachhaltigere Mobilität und dem aufkommenden Interesse vieler Autokäufer an alternativen Antrieben wie dem Hybrid- oder Elektroantrieb haben in der letzten Zeit allerdings zu einer Umkehr der Hersteller geführt. Nicht zuletzt haben auch kleinere, neue Hersteller mit Ihren Modellen wie dem Tesla Roadster, dem Fisker Karma oder dem Mindset für Furore gesorgt. Nachdem der Tesla Roadster als prominentester Vertreter des Elektroautos bereits seit diesem Jahr auf den Strassen unterwegs ist, werden im nächsten Jahr einige weitere folgen. So kommen z.B. die folgenden fünf Elektroautos in 2010 auf den Markt:

Mitsubishi i-MiEV
Der Mitsubishi i-MiEV kommt im eigentlichen Sinne nicht in 2010 auf den Markt, denn er ist in Japan bereits seit diesem Jahr erhältlich. Allerdings werden in 2010 weitere Länder folgen, wobei Großbritannien zu den ersten zählen wird. Der Mitsubishi i-MiEV gehört damit ganz klar zu den ersten Elektroautos, die die Elektrorevolution einleiten wollen.

Elektroauto Mitsubishi i-MiEV
Foto: Mitsubishi

Nissan LEAF
Der Nissan LEAF des japanischen Automobilherstellers wird als erstes Elektroauto ab Ende 2010 weltweit (Anfangs Japan, USA und Europa) vermarktet. Das Design wurde speziell für das Fahrgestell mit den Lithium-Ionen Batterien entwickelt und der Innenraum bietet komfortablen Platz für fünf Erwachsene. Die kompakten Lithium-Ionen Batterien sollen eine Reichweite von mehr als 160 Kilometer garantieren und der Elektromotor leistet mehr als 90kW und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 145 km/h.

Elektroauto Nissan Leaf
Foto: Nissan

Chevrolet Volt
Im Rahmen der Los Angeles International Auto Show gab Chevrolet bekannt, dass der Chevrolet Volt Ende 2010 in Kalifornien auf den Markt kommen wird. Da Kalifornien in den USA nicht nur der größte Automarkt, sondern auch bekannt für den Einsatz bahnbrechender neuer Technologien ist, spielt er bei der Messung des Markterfolgs von Elektrofahrzeugen eine zentrale Rolle. Weitere US-Regionen sollen dann folgen und Ende 2011 soll der Chevrolet Volt dann auch nach Europa kommen.

Elektroauto Chevrolet Volt
Foto: GM / Chevrolet

Citroën C-Zero
Das Elektroauto des französischen Autoherstellers Citroën wurde zusammen mit Mitsubishi entwickelt und entspricht technisch gesehen dem Mitsubishi i-MiEV. Es soll Ende 2010 auf den französischen Markt kommen und bei Erfolg auch in weiteren europäischen Ländern – darunter auch Deutschland – angeboten werden.

Elektroauto Citroën C-Zero
Foto: Citroën

Mindset
Das Schweizer Unternehmen will nach eigenen Angaben in 2010 mit der Serienproduktion des Elektroautos mindset beginnen. Der Preis des Fahrzeugs soll sich im Rahmen eines gut ausgestatteten Mittelklassewagens der Premium-Marken bewegen. Zu Beginn soll er in der Schweiz, Deutschland, Frankreich und Holland erhältlich sein, weitere europäische Länder sollen dann folgen.

Peugeot iOn
Zusammen mit Mitsubishi hat Peugeot den iOn entwickelt, der bereits vorbestellt werden kann und ab Ende 2010 in Deutschland ausgeliefert werden soll. Die Reichweite von 130 km und lokal „Null-Emissionen“ sollen das Elektroauto Peugeot iOn vor allem für Kunden in Ballungsräumen interessant machen.

Peugeot iOn
Foto: Peugeot

Ein Kommentar

  1. Finde die Fünf Elektroautos, die 2010 auf den Markt kommen sehr gut, dazu passt auch das Innovatives Verkehrskonzept rund um Elektro-Auto „UC?“ Die Weltpremière ist auf dem 80. Genfer Autosalon vom 4. bis 14. März 2010.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige