Startseite » News (Alle) » News » Pariser Autosalon: Vorstellung von Lancia Musa und Lancia Ypsilon als Autogasfahrzeuge

Pariser Autosalon: Vorstellung von Lancia Musa und Lancia Ypsilon als Autogasfahrzeuge

Pariser Autosalon: Vorstellung von Lancia Musa und Lancia Ypsilon als Autogasfahrzeuge
Jetzt bewerten!

Ein Kleinwagen und ein Minivan werden bei Lancia in diesem Jahr die Hauptdarsteller auf dem Messestand in Paris sein und wohl vor allem die weiblichen Besucher begeistern. Dabei sollen die beiden besonderen Varianten der Modelle Lancia Musa und Lancia Ypsilon nicht nur etwas für das Auge sein, sondern auch für umweltbewusste Autofahrerinnen und -fahrer. Denn die LPG-Antriebsvarianten von Ypsilon und Musa sind für den bivalenten Betrieb mit Benzin- und/oder Autogas (LPG) ausgelegt und kommen nach der erfolgreichen Markteinführung in Italien nun als nächstes in Frankreich auf den Markt.

Lancia Ypsilon ELLE mit Autogas
Foto: Lancia

Beide stehen laut Lancia für die kontinuierlichen Anstrengungen des unternehmens, verfügbare und bezahlbare Antriebslösungen mit hoher Umweltverträglichkeit anzubieten. Das flüssige Autogas (LPG) ist nicht nur besonders schadstoffarm, sondern auch ein besonders günstiger Kraftstoff und über ein dichtes Tankstellennetz praktisch überall verfügbar. Dentsprechend groß ist die Nachfrage nach Autogasanlagen und -fahrzeugen in Europa und während derzeit überwiegend Benzinmodelle nachträglich auf LPG-Betrieb umgerüstet werden, bietet Lancia ein eigenes System ab Werk – erhältlich über das reguläre Händlernetz.

Lancia Musa mit Autogas
Foto: Lancia

Ein Ypsilon „ELLE“ und ein Musa „5th Avenue“, jeweils mit LPG-Motor, dokumentieren in Paris auf besonders reizvolle Weise Umwelt- und Stilbewusstsein. Der Ypsilon ELLE basiert auf der Studie gleichen Namens (präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon 2010) und entstand in Kooperation mit dem gleichnamigen Frauenmode- und Lifestylemagazin. In Paris wird das automobile Schmuckstück seine Weltpremiere als Serienmodell feiern. Er soll vor allem weibliche Autokäufer ansprechen und mit hochwertigen Materialien im Innenraum und Lackierungen in zeitlosen Farben begeistern. Ähnliches gilt für den Lancia Musa „5th Avenue“ mit seinem zweifarbigen Exterieur (Reinweiß, schwarzes Dach) sowie Sitzen und Armaturenbrett in elfenbeinfarbener Poltrona Frauc-Lederausführung.

Auch der konventionell angetriebene Ypsilon ELLE, der an den Publikumstagen ausgestellt wird, verdient sich mit seinem neuem 1.2-Liter-Benzinmotor (Euro 5) einen Platz unter den sparsamen Autos. Bei einer Leistung von 51 kW (69 PS) verursacht er CO2-Emission von 114 g/km.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige