Startseite » News (Alle) » News » Spektakuläre Leichtbaustudien mit effizienten Antrieben gewinnen beim Michelin Challenge Design 2013

Spektakuläre Leichtbaustudien mit effizienten Antrieben gewinnen beim Michelin Challenge Design 2013

Spektakuläre Leichtbaustudien mit effizienten Antrieben gewinnen beim Michelin Challenge Design 2013
Jetzt bewerten!

Half! Leichtbau mit Leidenschaft“ war das Motto der Michelin Challenge Design 2013 und am Ende hatten mehr als 900 Teilnehmer aus 72 Ländern – darunter Profis, Designstudenten und Schüler – ihre Ideen eingereicht. Hinetrgund des internationalen Designwettbewerbs ist, dass selbst ein Kleinwagen wie der aktuelle VW Polo deutlich mehr als 1.000 kg wiegt, während er meist viel weniger als 100 kg Mensch transportiert. Und da das zu bewegende Gewicht wesentliche Auswirkungen auf den Kraftstoffverbrauch hat, gilt der Leichtbau als eine der wichtigen Technologien um Autos sparsamer und damit umweltfreundlicher zu machen.

Bei der Michelin Challenge Design 2013 stand die Gewichtsreduktion für ein Familienfahrzeug durch Design im Vordergrund, wobei die sich die Entwürfe ruhig völlig von den heute angebotenen Pkw abheben durften. Die aktuelle Anforderungen an Sicherheit und Komfort sollten sie aber ebenso erfüllen, wie sie für heutige Strassen geeignet sein sollten. Natürlich spielt die Rad-Reifen-Kombination für einen Reifenhersteller wie Michelin ebenfalls eine große Rolle.

„Die gesamte Automobilindustrie steht vor einer gewaltigen Herausforderung. Verbraucher und Regierungen drängen auf drastische Verbesserung der Kraftstoffeffizienz, die Hersteller müssen diesem Bedürfnis mit deutlich leichteren Fahrzeugen Rechnung tragen“, so John Moloney, Vice President of Original Equipment Marketing für Michelin Nord- und Südamerika. „Wir sind begeistert, wie viele Teilnehmer der Wettbewerb Michelin Challenge Design inzwischen anzieht und wie inspiriert sich die Designer der Herausforderung Leichtbau gewidmet haben.“

Am Ende konnten sich unter den 15 Finalisten die drei folgenden Studien durchsetzen, deren Designer nun die „Top Drei“ Sieger der Michelin Challenge Design 2013 sind:

eLink von Jorge Biosca aus Spanien

Das Fahrzeug, dass der 38-jährige Designer Jorge Biosca entworfen hat, erinnert auf den ersten Blick ein wenig an die prunkvollen Kutschen von Fürsten und Königen aus längst vergangenen Zeiten. Der Anspruch, den dieses Gefährt erhebt, ist allerdings sehr modern, denn die erhöhte Sitzposition soll das Fahrgefühl eines SUV bieten, der Rahmen besteht aus einer Seilnetz-Konstruktion aus gespannten Leichtbau-Materialien. Die restliche „Karosserie besteht aus einem Thermoplast-Verbundwerkstoff, der mit Dünnschicht-Solarzellen überzogen ist. Alle Materialien sollen recycelbar sein und natürlich wird der eLink rein elektrisch angetrieben. Die Motoren sitzen wie bei der Michelin Active Wheel Technologie dabei in den Rädern und so bietet das Gefährt nicht nur den erhöhten Sitzplatz eines Geländewagens sondern auch den Allradantrieb.

eLink - Michelin Challenge Design 2013
Bild: Michelin North America; eLink

PolyPlus von Song Wie Teo aus Singapur

Das aus der Feder von Song Wei Teo stammende Konzept weist eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Renault Twizy auf, der Grundgedanke ist allerdings neu. Kernidee ist eine günstige Kunststoffhülle, die nach dem Vakuumformen-Gußverfahren hergestellt wird, das sonst häufig für Verpackungen genutzt wird. Beim Bau des Fahrzeugs könnten somit sowohl Rahmen wie auch viele andere Teile wegfallen und hochmoderne Kunststoffe wie aus der Raumfahrt könnten die nötige Stabilität gewährleisten. Die Vorteile der Kunststoff-Karosserie wären neben einem niedrigen Gewicht auch geringe Herstellungskosten und das Verfahren bietet zudem vielseitige Möglichkeiten der Verarbeitung.

PolyPlus - Michelin Challenge Design 2013
Bild: Michelin North America; PolyPlus

Dolphin von Liu Shun, Zhiqiang Gao und Zhilei Chen aus China

Das dritte Sieger-Konzept wurde von den drei jüngsten Gewinnern entwickelt und erinnert an ein futuristisches Coupé mit Flügeltüren. Das „Dolphin“ genannte Fahrzeug besteht aus einem gläsernen Chassis sowie aus einem besonders leichten und widerstandsfähigen Fiberglasrahmen. Beim Antrieb würden die Designer auf einen besonders effizienten Gleichstrom-Elektromotor setzen.

Dolphin - Michelin Challenge Design 2013
Bild: Michelin North America; Dolphin

Weitere Informationen zu den drei Gewinnern der Michelin Challenge Design 2013 sowie zu weiteren Teilnehmern und deren Entwürfen sind auf der offiziellen Webseite www.michelinchallengedesign.com zu finden (auf Englisch).

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige