Startseite » News (Alle) » News » IAA 2013: Toyota präsentiert ausschließlich Hybridmodelle

IAA 2013: Toyota präsentiert ausschließlich Hybridmodelle

IAA 2013: Toyota präsentiert ausschließlich Hybridmodelle
Jetzt bewerten!

Als sich Toyota in den 1990er Jahren dazu entschied, auf den Hybridantrieb als Technologie der Zukunft zu setzen, wurden die Japaner von vielen anderen Autoherstellern belächelt. Mittlerweile haben viele von ihnen selbst Hybridmodelle im Programm und der Markt wächst kräftig. Toyota konnte seit 1997 mehr als 5,5 Millionen Fahrzeuge mit der Kombination von Verbrennungs- und Elektromotor absetzen, viele sind heute noch auf der Straße (der Prius belegte jüngst erst wieder die Zuverlässigkeit von Hybridautos) und der Marktanteil in Europa konnte auch in den letzten Jahren auf stolze 75 Prozent in 2012 ausgebaut werden. Auf der IAA bekennt sich Toyota stolz zu seiner Fhührungsrolle in diesem Segment und stellt daher in diesem Jahr ausschließlich Pkw mit Hybridantrieb aus.

Toyota Prius auf der IAA 2013
Foto: TAN Media / Grüne Autos Magazin

Kein neues Serien-Hybridauto auf der IAA 2013 – aber 15 geplante bis zum Jahr 2015

Unter den Serienmodellen sind allerdings keine Neuheiten zu finden. Zu sehen sind der Pionier Prius, der Auris Hybrid sowie der Yaris Hybrid, mit denen der alternative Antrieb im Mainstream beider Segmente ankam, der geräumige Van, Prius+ und die erste Variante zum AUfladen an der Steckdose, der Toyota Prius Plug-In Hybrid. Vor einer Verlangsamung des Ausbaus des Hybridangebots braucht man indes aber keine Angst zu haben, denn Toyota hat bereits offiziell angekündigt, bis Ende 2015 weltweit 15 neue Hybride einschließlich eines Brennstoffzellen-Fahrzeugs auf den Markt bringen zu wollen.

Toyota Auris Hybrid auf der IAA 2013
Foto: TAN Media / Grüne Autos Magazin

Das Toyota Yaris Hybrid-R Concept Car mit 420 PS zeigt die leistungsstarke Seite des Hybridantriebs

Dementsprechend scheint nur der Zeitpunkt der IAA 2013 nicht mit der Neueinführung eines weiteren Modells zusammenzufallen, dennoch hat Toyota natürlich auch einen Messestar mit nach Frankfurt am Main gebracht. Präsentiert wird das Yaris Hybrid-R Concept Car, eine interessante – wenn auch vielleicht wenig sinnvolle – Variante des beliebten Kleinwagens mit der Technologie des erfolgreichen Hybrid-Rennwagens TS030. Angetrieben wird er von einem 1.6-Liter Turbo-Rennmotor mit 300 PS, desssen Leistung von zwei 60 PS Elektromotoren an der Hinterachse ergänzt wird, die von einem Super-Kondensator mit elektrischer Energie versorgt werden. Die Systemleistung seines Hybridantriebs betra?gt damit 420 PS und dürfte zumindest das Potential dieses Antriebs zeigen, das sich eben nicht nur auf die ökologische Rediuzierung des Sprtverbrauchs beschränkt. Die Steigerung des Fahrspaß ist ebenfalls ein Punkt, der dafür spricht.

Toyota Yaris Hybrid R Concept
Foto: Toyota

Toyota Hybrid-Rennwagen auf der IAA 2013
Foto: TAN Media / Grüne Autos Magazin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige