Startseite » News (Alle) » News » Peugeot 208 HYbrid FE zeigte auf der IAA was Effizienz bedeutet

Peugeot 208 HYbrid FE zeigte auf der IAA was Effizienz bedeutet

Peugeot 208 HYbrid FE zeigte auf der IAA was Effizienz bedeutet
Jetzt bewerten!

Peugeot und Total präsentierten auf der IAA 2013 den neuen Peugeot 208 HYbrid FE, der alles Dagewesene in puncto Effizienz und Fahrspaß in den Schatten stellen soll – im Anbetracht der Messwerte, ein Erfolg: Der Hybrid-Antrieb der Technik-Studie, der aus einem dreizylindrigen Benzin-Motor mit 1.2 Liter Hubraum und einem Hochleistungs-Elektroantrieb besteht, schafft eine Beschleunigung von Null auf 100 Stundenkilometer in gerade einmal 8 Sekunden. Der CO2-Ausstoß liegt dabei gerade einmal bei 46 g/km – und der niedrige Verbrauch von 1,9 Litern auf 100 Kilometern rundet die Messwerte eindrucksvoll ab.

Peugeot 208 HYbrid FE
Bild: Peugeot

Peugeot Sport als Teil des Erfolgs

Die beeindruckenden Messwerte den Peugeot HYbrid FE sind vor allem auf die Mitarbeit von Peugeot Sport zurückzuführen, die in Vélizy bei Paris sitzen. So wurde das Hybridsystem beispielsweise aus dem Rennwagen Peugeot 908, der regelmäßig beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans mitfährt, entnommen. Auch die Beschichtung einiger Motorteile, die aus einer Diamant-Carbon-Legierung besteht, wurde von den Parisern entwickelt. Vor allem aber der Gewichtsreduktion ist ein entscheidender Teil des Erfolgs verschuldet: Die Peugeot Sport Entwickler schafften es, das Gewicht im Vergleich zum ohnehin schon leichten Peugeot 208, um noch einmal 200 Kilogramm zu reduzieren – das äußert sich wiederrum in:

  • Geringerem Rollwiderstand
  • Maximierte Effizienz des Motors
  • Verbesserte Aerodynamik

Peugeot 208 HYbrid FE - Technik
Bild: Peugeot

Auch der Beitrag von Total sollte dabei jedoch nicht vergessen werden, denn ohne die verwendeten Schmier- und Treibstoffe, die auf maximale Leistung ausgelegt sind, wäre der Peugeot 208 HYbrid FE heute nicht da, wo er ist. Zudem stammen die speziell entwickelten Leichtbau-Verbundwerkstoffe der Karosserie und Teile des Innenraums von Totals Tochtergesellschaften Hutchinson und CCP Composites.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige