Startseite » Antriebskonzepte » Autogas (LPG) » Opel Mokka LPG mit Autogas-Antrieb

Opel Mokka LPG mit Autogas-Antrieb

Opel Mokka LPG mit Autogas-Antrieb
4.7 - 3 Mal

Der kompakte SUV von Opel, der auf den Namen „Mokka“ hört, kommt jetzt mit einer neuen Antriebsvariante auf den Markt: Neben Benzin oder Diesel kann der neue Opel Mokka 1.4 LPG nun auch das Autogas „Liquified Petroleum Gas“, kurz LPG, tanken, was einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltige Mobilität innerhalb des Opel-Konzerns bedeutet. Der mit bivalentem Antrieb ausgestattet Mokka 1.4 LPG erhöht durch die Kombination aus Gas- und Benzin-Antrieb die Reichweite beträchtlich, da „on-the-road“ entschieden werden kann, welcher Kraftstoff genutzt werden soll – ist einer der Tanks leer, fährt der Fahrer einfach mit dem anderen weiter.

Der Opel Mokka 1.4 LPG ist mit einem starken 103-kW- beziehungsweise 140-PS-Motor ausgestattet und verbraucht bei LPG-Antrieb lediglich 7,7 Liter auf einhundert Kilometern des umweltfreundlichen Kraftstoffs. Der CO2-Ausstoß liegt bei gerade einmal 124 Gramm CO2 pro Kilometer, womit der Mokka selbst die neusten strengen Vorgaben der Euro6-Morm mit Leichtigkeit erfüllt. Diese Werte machen den LPG-Mokka auch zum Träger des ecoFLEX-Beinnamens, den auch die anderen zehn LPG-Opel – darunter beispielsweise der Corsa, ADAM, Meriva, Zafira Tourer, Sports Tourer oder der Astra Fünftürer und Sport Tourer – tragen dürfen. Und auch das Portmonee des Fahrers wird durch eine Halbierung der Kraftstoff-Kosten ordentlich geschont.

Opel Mokka LPG
Foto: Opel / GM Company

Opel Mokka 1.4 LPG schafft bis zu 1.300 Kilometer ohne Tankstopp

Um von Autogas zu Benzin-Antrieb und andersherum zu wechseln, reicht ein Knopfdruck und schon „tauscht“ der Motor den Kraftstoff. Der Benzintank besitzt dabei ein Fassungsvolumen von 53 Litern, der LPG-Tank schlägt mit einem Volumen von 34 Litern zu Buche. Sind beide Tanks voll, kann der Fahrer insgesamt (je nach Fahrweise) bis zu 1.300 Kilometer zurücklegen, ohne zwischendurch tanken zu müssen. Trotz des zusätzlichen LPG-Tanks muss der Käufer dabei nicht auf Kofferraumvolumen verzichten: Der LPG-Tank befindet sich in der Reserveradmulde und nimmt keinen zusätzlichen Platz im Laderaum ein.

Effizient und stark: Opel Mokka mit vier verschiedenen Motor-Versionen

Inklusive des Mokka 1.4 LPG sind insgesamt vier Mokka-Modelle verfügbar, die allesamt effizient arbeiten und damit Umwelt und Geldbörse des Fahrers schonen – zur Auswahl stehen:

  • Ein 1,6-Liter-Benziner mit 85 kW (115 PS)
  • Ein 103 kW (140 PS) starker 1.4 Turbo
  • Ein 1,7-Liter-Turbodiesel mit 96 kW (130 PS)
  • Der neue 1.4 LPG mit 103 kW (140 PS)
  • Opel Mokka LPG - Autogastank
    Foto: Opel / GM Company

    LPG in Italien besonders beliebt – Deutschland zieht nach

    Die Nachfrage nach LPG-Versionen wird immer stärker, denn: Autogas als Kraftstoff zu nutzen ist nicht nur günstiger, sondern auch umweltschonender – ein Aspekt, dem immer mehr Fahrer große Bedeutung zusprechen. Mit einem LPG-Antrieb können die Kosten um rund 50 Prozent gesenkt werden. Die CO2-Emmisiionen des Mokka 1.4. LPG wiederrum sind im Stadtverkehr um rund elf Prozent niedriger. Kombiniert sinkt der Schadstoff-Ausstoß sogar um 13 Prozent.

    Die LPG-Nachfrage ist zurzeit in Italien am größten – dicht gefolgt von Deutschland. Ein Grund, warum viele Autofahrer über einen Autogasantrieb nachdenken, ist wohl auch der guten Infrastruktur zu verdanken: In Europa kann an rund 35.000 Tankstellen Autogas getankt werden – 6.500 davon stehen allein in Deutschland. Damit ist an jeder zweiten deutschen Tankstelle LPG verfügbar.

2 Kommentare

  1. Noch interessant: Opel liefert offenbar die LPG-Modelle mit revisioniertem Zylinderkopf aus – soll heißen: es werden Ventile und Ventilsitze aus gehärtetem Material verbaut. Dennoch könnte der Gastank beim Mokka etwas größer sein.

  2. Leider gibt es den Mokka mit LPG nicht als Allrad. Und ich bin auch der Meinung, dass der LPG Tank zu klein ist. In die Mulde müßte doch auch ein 50 Liter Tank reinpassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige