Startseite » News (Alle) » News » Nissan feiert 100.000 verkaufte Elektroautos

Nissan feiert 100.000 verkaufte Elektroautos

Jetzt bewerten!

Anfang 2014 scheinen die Rekorde nur so zu purzeln, wie jüngst die Rekordverkäufe von Toyota Hybridfahrzeugen in Europa und weltweit bewiesen haben. Von der Ende 2013 geknackten 6-Millionen-Marke ist man bei Nissan zwar noch weit entfernt, doch rein elektrisch angetriebene Autos haben es auch immer noch deutlich schwerer. Während viele Hersteller nur schwer in die Gänge kommen oder mit schwachen Absatzzahlen zu kämpfen haben, feierte der Nissan LEAf nur drei Jahre nach der Markteinführung jetzt die 100.000. Auslieferung und damit auch einen wichtigen Meilenstein in der noch jungen Geschichte der Elektromobilität.

100.000. Nissan Leaf mit seinen Käufern
Foto: Nissan

Das Jubiläumsmodell – ein im britischen Sunderland gebauter Leaf mit weißer Lackierung in der höchsten Ausstattung Tekna – ging an einen britischen Kunden aus Hampshire. Nach Verkäufen zu urteilen ist der LEAF längst das erfolgreichste Elektroauto der Welt und auch die Kundenzufriedenheit der Besitzer ist überzeugend: 95 Prozent von ihnen geben laut Nissan an, dass sie das Fahrzeug ihren Freunden empfehlen würden.

„Für ein solch revolutionäres Auto ist es eine bedeutende Errungenschaft, diesen Meilenstein innerhalb so kurzer Zeit zu erreichen“, freute sich deshalb auch Guillaume Cartier, Senior Vice President Sales and Marketing, Nissan Europe. „Man darf nicht vergessen, dass die Ladeinfrastruktur vor drei Jahren noch in den Kinderschuhen steckte. Die Pioniere haben sich davon nicht beirren lassen; sie wussten auf Anhieb die Vorzüge eines Elektroautos zu schätzen. Drei Jahre später haben viele bereits ihren zweiten Leaf. Mit fünf Sitzen, vier Türen und einem großen Kofferraum ist der Leaf das perfekte Elektroauto für das wahre Leben. In der Zwischenzeit haben viele Städte ihr Netzwerk an Schnellladestationen ausgebaut, und das trägt dazu bei, den Absatz des mehrfach preisgekrönten Leaf zu beschleunigen.“

Für das E-Auto sprechen außer den nicht vorhandenen lokalen Emissionen und der Möglichkeit, mit echtem Ökostrom tatsächlich CO2-frei Auto zu fahren, vor allem auch die Energiekosten. Im Gegensatz zu teurem Benzin oder Diesel kostet der verbrauchte Strom pro Meile nämlich nur etwa zwei britischen Pence bzw. weniger als zwei Eurocent pro Kilometer. Diese Tatsache hat der Autohersteller Nissan zur Feier des Absatzjubiläums hat Nissan mit einer einzigartigen Version des LEAF verewigt: Das Modell verfügt über 100.000 sehr spezielle Extras, denn es ist mit 50.000 britischen Zwei-Pence-Münzen und 50.000 europäischen Zwei-Cent-Münzen geschmückt.

Nissan LEAF - Geschmückt mit 100.000 Münzen
Foto: Nissan

Der Käufer des 100.000. Fahrzeugs, Zahnarzt Brett Garner, freut sich indes über sein neues Auto, denn der LEAF ist nach eigenen Angaben perfekt auf die Bedürfnisse der Familie zugeschnitten: Die täglichen 50 Meilen zur Arbeit sind mit der Reichweite locker abgedeckt und zuhause haben sie sich eine Ladestation installieren lassen. „Wir haben noch ein konventionelles Auto zuhause, aber das nutzen wir wegen des hohen Spritverbrauchs nur selten.“

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige