Startseite » Ratings » Das ÖKO TREND Auto-Umwelt-Ranking 2014

Das ÖKO TREND Auto-Umwelt-Ranking 2014

Jetzt bewerten!

Einmal im Jahr stellen Experten des ÖKO-TREND Instituts für Umweltforschung aus Wuppertal ein umfassendes Auto-Umwelt-Ranking auf, das dann in der Zeitschrift „AUTO TEST“ von AutoBILD veröffentlicht wird. Neben den Umwelteigenschaften des Autos selbst, Verbrauch, CO2-Ausstoß, Abgasnorm und Geräuschentwicklung, fließen zur Hälfte auch Werte aus Produktion und Unternehmen ein. Zu ihnen gehören u.a. die Energie- und Ressourceneffizienz bei der Logistik und der Produktion, Recycling sowie weitere ökologische und soziale Kriterien. Den bisherigen Sieger aus dem ÖKO TREND Rating 2013 konnte in diesem Jahr ein Newcomer auf den zweiten Platz verweisen. Alle Gewinner und bewerteten Fahrzeuge sind im Heft 01/2014 von AUTO TEST zu finden.

BMW i3 Elektroauto
Foto: BMW

Bei den Kleinstwagen siegt erneut der VW Eco up

Ein umweltfreundlicherer Kraftstoff als Benzin oder Diesel, für den Stadtverkehr perfekte Ausmaße und ein sparsamer Motor – fertig ist das Erfolgsgeheimnis des VW Eco up, der auch in 2014 wieder das Ranking der Kleinstwagen dominiert. Der Erdgasantrieb hilft dabei nicht nur kräftig beim Geldsparen (dank Steuerbegünstigung von CNG) sondern er erspart der Umwelt mit einem CO2-Emissionswert von nur 79 g/km auch einiges an Abgasen.

Gesamtsieger wieder ein Kleinwagen

Im gegensatz zu einigen anderen E-Modellen wurde der neue BMW i3 als reines Elektroauto von Grund auf neu entwickelt, anstelle einfach einen Elektromotor in die Karosserie eines Pkws einzubauen, das eigentlich für den Betrieb mit einem Verbrennungsmotor konzipiert wurde. Zudem wurde beim i3 nicht nur hinsichtlich des Antriebs großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt, sondern auch bei allen anderen Aspekten der Herstellung. So verfügt er bspw. auch über einen besonders hohen Anteil an natürlich bearbeiteten Materialien, Recycling-Werkstoffen und nachwachsenden Rohstoffen im Innenraum. Dementsprechend konnte sich der BMW i3 als Newcomer mit 94,9 von 100 Punkten auf den 1. Platz vorkämpfen, dicht gefolgt vom Vorjahressieger, dem Toyota Yaris Hybrid mit 94,7 Punkten. Für das Hybridauto spricht allerdings, dass der Yaris Hybrid mit Preisen ab 16.950 Euro nur halb so teuer wie der i3 und darüber hinaus auch langstreckentauglich ist.

Toyota Hybridfahrzeuge dominieren die Kompaktklasse

Mit einem Benzinverbrauch von deutlich unter vier Litern und CO2-Emissionen von nur 84 Gramm pro Kilometer schaffte es der Toyota Auris Hybrid diesmal auf den ersten Platz in der Kompaktklasse. Teilen muss er ihn sich allerdings mit einem Premium-Kompakten aus dem gleichen Konzern: Mit noch 87 Gramm pro Kilometer CO2-Emissionen (82 g/km beim 2014er Modell) bleibt auch der Vorjahressieger Lexus CT 200h an der Spitze stehen. Beide erreichten jeweils 94,3 Punkte und kommen damit auch in der Gesamtwertung auf den dritten Rang.

Ein Plug-In Hybrid an der Spitze der Mittelklasse

Auch in dieser Kategorie siegte mit dem Toyota Prius Plug-in Hybrid wieder ein Modell des japanischen Autokonzerns, der damit den Vorjahressieger Prius ablöst. Er kombiniert die Vorteile von klassischen Hybriden wie einer sehr hohen Reichweite mit denen von batteriebetriebenen E-Autos. Kürzere Strecken bis 25 Kilometer können rein elektrisch zurückgelegt werden und die moderenen Lithium-Ionen Batterien lassen sich an jeder haushaltsüblichen Steckdose aufladen.

Erdgasauto in der oberen Mittelklasse Top

Ebenfalls wie im Vorjahr konnte der VW Passat 1.4 TSI EcoFuel auch in 2014 wieder auf den ersten Platz vorfahren. Das Erfolgsmodell mit Erdgasantrieb ist dabei uneingeschränkt auch für größere Familien oder Langstrecken zu nutzen und leistet ordentliche 110 kW (150 PS). Demgegenüber steht ein CO2-Ausstoß von dennoch nur 119 g/km und sollten einmal kein Erdgas oder besser noch Biogas verfügbar sein, lässt sich der bivalente Motor des Passat auch mit Superbezin betreiben.

Erdgas und Hybrid siegt auch bei den Vans

Viel Platz und wenig Verbrauch bzw. Emissionen versprechen die umweltfreundlichsten Modelle unter den Vans. Auf den ersten Platz schaffte es im 2014er Ranking der Opel Zafira Tourer 1.6 CNG, der sich mit Benzin oder dem saubereren und günstigeren Kraftstoff Erdgas antreiben lässt. Ebenfalls vorne mit dabei ist auch der Toyota Prius+, der mit seiner effizienten Kombination aus Elektro- und Benzinmotor punktet.

Fazit:

Wie auch schon in anderen Ratings gesehen, werden die Listen der umweltfreundlichsten Autos immer mehr von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben dominiert. Neben dem Elektroauto, das mit echtem Ökostrom quasi emissionsfrei gefahren werden kann, sind Pkw mit Hybridantrieb und Erdgasautos weitere besonders alltagstaugliche Alternativen. Die immer noch als sehr sparsam geltenden Diesel sind auf den vordersten Plätzen hingegen kaum noch zu finden, da insbesondere die höheren Schadstoffe in den Abgasen die Umweltbilanz trüben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige