Startseite » News (Alle) » News » Autogas auch in den Urlaubsländern die günstigste Alternative

Autogas auch in den Urlaubsländern die günstigste Alternative

Autogas auch in den Urlaubsländern die günstigste Alternative
4.9 - 8 Mal

Pkw mit Autogas entlasten nicht nur die Umwelt, da der alternative Kraftstoff beim Verbrennen deulich weniger CO2 verursacht und im Vergleich zu herkömmlichen Kraftstoffen drastisch niedrigere Emissionswerte bei Feinstaub und Stickstoffdioxid aufweist, sondern er hilft Autofahrern auch beim Sparen. Schließlich ist Autogas (LPG) in Deutschland mit aktuell rund 0,73 Euro pro Liter nicht einmal halb so teuer wie Superbenzin. Möglich ist dies vor allem aufgrund der Steuerbegünstigung dieses Kraftstoffs, den er auch in vielen anderen europäischen Ländern genießt.

Autogas an einer Aral Tankstelle
Foto: Aral AG – Pressebild

So dürfen sich alle Urlauber, die in diesem Jahr wieder mit ihrem Autogas-Fahrzeug in die Sommerferien starten, ganz besonders freuen: Denn auch in vielen Urlaubsländern können sie für die Hälfte tanken. Dies belegt eine aktuelle Auswertung durch den Deutschen Verband Flüssiggas (DVFG), der die durchschnittlichen Preise für Benzin, Diesel und Autogas (LPG) im europäischen Ausland unter die Lupe genommen hat. Am günstigsten ist der Tankstopp dabei in Belgien, wo ein Liter LPG gerade einmal 0,56 Euro kostet, gefolgt vom immer beliebteren Urlaubsland Kroatien mit 0,66 Euro pro Liter an den günstigsten Tankstellen.

Land Autogas Super-Benzin Diesel
Belgien 0,56 1,52 1,34
Deutschland 0,73 1,53 1,39
Frankreich 0,89 1,59 1,39
Italien 0,78 1,79 1,67
Kroatien 0,66 1,43 1,33
Niederlande 0,79 1,85 1,51
Österreich 0,91 1,37 1,29
Polen 0,69 1,28 1,26
Schweiz 0,81 1,51 1,51
Slowenien 0,79 1,52 1,36
Spanien 0,75 1,43 1,34

Durchschnittliche Kraftstoff-Preise in Euro und pro Liter (Stand 15.7.2014), Quelle: DVFG

Auch die flächendeckende Versorgung ist in Europa dabei ebenso gewährleistet wie in der Bundesrepublik: Gibt es hierzulande mittlerweile bereits rund 6.800 Autogas-Tankstellen, so sind es in ganz Europa bereits etwa 40.000. „Tanken für die Hälfte und ohne Umwege ist nur mit Autogas möglich“, ist deshalb auch Dr. Andreas Stücke, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Verbandes Flüssiggas (DVFG), überzeugt. Anderen Alternativkraftstoffen fehlt fehlt ebenso wie Elektroauatos (noch) die entsprechende, flächendeckende Infrastruktur.

Als kleine Hilfe gibt der Verband allen Autofahrern, deren Autos LPG tanken können, noch einen wichtigen Hinweis mit auf den Weg. Vor der Fahrt sollte man sich nämlich über die Bezeichnung für Autogas im Ausland informieren. Während in Polen das Wort Autogaz noch gut verständlich ist, nennt man den Kraftstoff in Kroatien und vielen anderen slawischen Ländern Autoplin, in Italien wird er mit dem Kürzel GPL und in Spanien it GLP bezeichnet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige