Startseite » News (Alle) » News » 2.943 km mit einer Tankfüllung und Strom im Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

2.943 km mit einer Tankfüllung und Strom im Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

2.943 km mit einer Tankfüllung und Strom im Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander
4 - 4 Mal

Wie weit man mit nur einer Tankfüllung in einem sparsamen Auto kommt, stellen Testfahrer immer wieder beeindruckend mit den Modellen verschiedester Autohersteller unter Beweis. In einer ganz besonderen Variante testeten nun jüngst auch zehn Auto Bild-Leser in je einem Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander die Grenzen des Sammelns von Kilometern: Innerhalb von zehn Tagen ging es dabei darum, möglichst viele Kilometer zu fahren. Das Aufladen der Batterien des Fahrzeugs war dabei möglich, der volle 45 Liter Benzintank des SUV hingegen versiegelt, so dass nicht nachgetankt werden konnte.

Gewinner mit dem Mitsubishi Outlander PHEV Concept-S
Foto: Mitsubishi

Mit weitem Abstand siegte Sven Glasow, der in den zehn Tagen mit dem Outlander rekordverdächtige 2.943 Kilometer zurücklegte. Zusammen mit seinem Vater Wulf bildete er ein unschlagbares team, dass teilweise Tag und Nacht auf Strecken entlang möglicher Ladestationen seine Touren fuhr. Gestoppt wurde dabei laut eigener Aussage nur um an einer Ladesäule wieder Strom zu tanken, zudem wurde die Möglichkeit der Bremsenergierückgewinnung ausgiebig genutzt. Nach sieben Tagen hatte das Vater-Sohn Gespann so sogar noch den ganzen Tank übrig.

Nach einem schweren Verkehrsunfall war der Sieger der Testfahrten und Hybrid-Begeisterte bereits vor dem Wettbewerb am neuen Plug-in Hybrid Outlander interessiert. Von der hohen Alltagstauglichkeit des Fahrzeugs ist er nach den zehn Tagen vollends überzeugt, vor allem davon, dass man im Gegenzug zu einem reinen Elektroauto im Notfall auch ohne Ladestation nicht auf der Strecke bleibt. Sein Fazit: Zuhause ist das Aufladen an der Setckdose kein Problem, öffentliche Ladestationen werden aber leider oft von Falschparkern blockiert, so dass der mögliche Benzin- bzw. Hybridmodus doch Sicherheit verspricht.

Auf Platz 2 landete das „Damen-Team“ Sabine Kaymer und Birgit Michels, die sich nach ihrer Premiere in einem Plug-in Hybridauto ebenfalls begeistert zeigen. Dabei punkteten insbesondere die großzügigen Platzverhältnisse sowie die umfangreiche Sicherheits-Ausstattung. „Den Outlander habe ich oft bei uns in der Firma geladen und nach ungefähr 5 Stunden hatte ich wieder Strom für fast 50 Kilometer.” Das reichte der Zweitplatzierten Sabine Kaymer jedoch nicht: “Für uns ging es schon um die Challenge, wir wollten gewinnen und nachdem wir eine Schnellladesäule gefunden hatten, konnten wir einige der Ladepausen auf 30 Minuten reduzieren und das war dann natürlich Klasse. Danach sind wir Kilometer um Kilometer gefahren.“ Nach 1.549 Kilometern war bei ihnen im Tank des Outlanders noch Sprit für rund 100 Kilometer übrig.

Knapp dahinter landete Andreas Fehringer mit ebenfalls beeindruckenden 1.412 Kilometern auf Platz 3. Der Testfahrer aus Stuttgart durfte mit dieser Leistung, ebenso wie die anderen Gewinner, auf dem Autosalon in Paris exklusiv die neue Studie Outlander PHEV Concept-S auf dem Mitsubishi Stand kennenlernen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige