Startseite » News (Alle) » News » 2017 Chrysler Pacifica: Der erste amerikanische Plug-In Hybrid Minivan

2017 Chrysler Pacifica: Der erste amerikanische Plug-In Hybrid Minivan

2017 Chrysler Pacifica: Der erste amerikanische Plug-In Hybrid Minivan
4.29 - 7 Mal

Während Vans in Deutschland und Europa gegenüber Kombis eher ein Nischendasein fristen, haben sie diese in punkto Beliebtheit in Nordamerika schon vor Jahrzehnten überholt. Dies gilt dabei sowohl für die klassischen großen Vans wie den Chrysler Town & Country oder den Dodge Grand Caravan, ebenso wie für die sogenannten „Minivans“ oder „Kompaktvans“, die für europäische Maßstäbe allerdings alles andere als klein oder kompakt sind. Obwohl zumindest ein Modell der ansonsten beliebten Segmente längst elektrifiziert wurde, gab es bisher kein Van-Modell einer US-Marke mit Hybridantrieb. Der 2017 Chrysler Pacifica Hybrid ist damit der erste seiner Art.

Chrysler Pacifica Hybrid
Foto: Chrysler / FCA US

Plug-In Hybridversion kommt im 2. Halbjahr 2016 auf den Markt

Auf den (amerikanischen) Markt wird der Chrysler Pacifica Hybrid in der zweiten Jahreshälfte 2016 kommen und wie der Autohersteller verspricht, soll er die gewohnte Geräumigkeit, Fahrspaß und Effizienz miteinander verbinden. Besonders praktisch für Familien mit vielen Kindern: Dank der großzügigen Abmessungen besitzt der Van sieben Sitzplätze und bei den hinteren Türen handelt es sich um Schiebetüren, die den Einstieg erleichtern.

Die im Unterboden platzierte Lithium-Ionen Batterie mit 16 kWh Kapazität soll eine rein elektrische Reichweite von bis zu 30 Meilen (ca. 48 Kilometer) ermöglichen, womit viele tägliche Trips abgedeckt sein dürften. An einer speziellen 240 Volt Ladestation lässt sie sich dann in nur zwei Stunden wieder aufladen.

Auf längeren Strecken oder wenn die Batterie zwischen mehreren Fahrten nicht wieder aufgeladen werden kann, verhält sich der neue Chrysler Pacifica Hybrid wie alle Hybridautos. Zum Einsatz kommt dann das kombinierte System aus zwei Elektromotoren und für europäische Verhältnisse grossem 3.6 Liter V-6 Benzinmotor, dass 248 horsepower bzw. rund 185 kW (251 PS) bereitstellt.

2017 Chrysler Pacifica Hybrid
Foto: Chrysler / FCA US

Intelligente Architektur des Hybridsystems

Während gewöhnliche Hybridantriebe oft einen Elektromotor als Generator zum Laden der Batterie sowie einen größeren Elektromotor für den Antrieb beinhalten, können beim Chrysler Pacifica Hybrid im Bedarfsfall beide E-Motoren die Räder antreiben. Dank dem der neuen und verbesserten Pentastar Engine Architecture basierenden System, bietet das Auto so bspw. bei der Beschleunigung beim Überholen oder dem Auffahren auf einen Highway noch mehr Leistung.

Weitere Fotos vom Chrysler Pacifica Hybrid

Chrysler Pacifica Hybrid - Innenraum
Foto: Chrysler / FCA US

Chrysler Pacifica Hybrid - Infotainment
Foto: Chrysler / FCA US

Chrysler Pacifica Hybrid - Minivan mit viel Platz
Foto: Chrysler / FCA US

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige