Startseite » News (Alle) » News » Lexus GS 2016: Markantere Optik und noch sparsamere Hybridantriebe

Lexus GS 2016: Markantere Optik und noch sparsamere Hybridantriebe

Lexus GS 2016: Markantere Optik und noch sparsamere Hybridantriebe
4.7 - 6 Mal

Im Jahr 2013 kam nach dem GS 450h mit dem Lexus GS 300h die zweite Hybrid-Limousine der Baureihe auf den Markt und setzte in der oberen Mittelklasse neue Maßstäbe hinsichtlich einer Kombination aus Leistung und Effizienz. Dank modernem Hybridantrieb lag der Normverbrauch trotz stolzen 164 kW (223 PS) Systemleistung bei gerade einmal 4,7 Litern Super auf 100 Kilometern, was CO2-Emissionen von lediglich 109 g/km CO2 entspricht. In 2016 ist nun das neue Modelljahr auf den Markt gekommen, das in neuem Design und mit noch sparsameren Antrieb begeistert.

Lexus GS 2016
Foto: Lexus

Kraftvolles und dynamisches Design zeugt von noch mehr Sportlichkeit

Die Front des neuen Lexus GS ist vom markentypischen Diabolo-Grill sowie von Hauptscheinwerfern mit je drei LED Leuchtelementen geprägt. Auch der Rest der Optik zeichnet sich durch die kraftvollen und dynamischen Linien der Lexus Designsprache L-finesse aus. Weitere Überarbeitungen gab es im Innenraum, wo sowohl Funktionalität als auch die Qualität und das Finish der verwendeten Werkstoffe und Materialien verbessert wurden.

2016 Lexus GS 450h
Foto: Lexus

Lexus GS 300h mit noch weniger Verbrauch bei hoher Systemleistung

Gleich zu Beginn fährt der Lexus in den beiden verschiedenen Hybridvarianten GS 300h sowie als Spitzenmodell GS 450h vor. Der Lexus GS 300h überzeugt dabei vor allem mit einer kombinierten Systemleistung von 164 kW (223 PS) bei einem gleichzeitig noch einmal gesenkten kombinierten Normverbrauch von nur noch 4,4 Litern Super auf 100 Kilometer. Entsprechend sind auch die CO2-Emissionen mit 104 g/km eher auf Kleinwagenniveau als auf dem einer Limousine der oberen Mittelklasse.

Die Werte des Spitzenmodells Lexus GS 450h liegen mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 5,9 Litern auf 100 Kilometer zwar deutlich darüber, sind mit CO2–Emissionen von nur 137 g/km aber immer noch akzeptabel. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass der GS 450h über eine kombinierte Systemleistung von 254 kW (345 PS) verfügt und den Sprint von Null auf 100 km/h in nur in 5,9 Sekunden bewältigt. Die Höchstgeschwindigkeit ist erst bei 250 km/h erreicht.

Der Einstiegspreis für den neuen Lexus GS 300h mit Vollhybrid-Antrieb beginnt bei 45.300 Euro, der des GS 450h startet bei 54.750 Euro.

Weitere Bilder vom neuen Lexus GS 450h

2016 Lexus GS 450h
Foto: Lexus

Lexus GS 2016 - Innenraum
Foto: Lexus

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige