Startseite » News (Alle) » News » Honda Clarity kommt auch als Elektroauto und Plug-In Hybrid

Honda Clarity kommt auch als Elektroauto und Plug-In Hybrid

Honda Clarity kommt auch als Elektroauto und Plug-In Hybrid
4.4 - 5 Mal

Obwohl das Brennstoffzellenauto Honda FCX Clarity bereits seit vielen Jahren in Kleinstserien getestet wird, ist dem japanischen Autohersteller die Konkurrenz bei der Einführung des Serienmodells außerhalb seines Heimatmarktes davon gefahren. Der Toyota Mirai sowie der Hyundai ix35 Fuel Cell sind schließlich bereits bei den Händlern bestellbar, während der mit Wasserstoff angetriebene Clarity Fuel Cell in Nordamerika sowie in ausgewählten europäischen Märkten erst Ende 2016 auf den Markt kommen wird.

Honda Clarity Fuel Cell
Bild: Honda

Ausweitung der Palette an alternativen Antrieben für den Clarity

Jüngst hat Honda dafür allerdings bekanntgegeben, dass eine Erweiterung der Motorisierungen für den Clarity geplant sind. Zukunftsweisend wird es sich dabei ausschließlich um alternative Antriebsarten handeln. Der Honda Clarity Electric mit rein batterieelektrischen Antrieb sowie der Honda Clarity Plug-in Hybrid sollen das Angebot ab dem Jahr 2017 ergänzen. Alle sollen dabei gemeinsam haben, dass sie komfortablen Platz für fünf Personen bieten sowie hinsichtlich Sicherheit und Komfort auf dem neusten Stand sind.

Honda Clarity: Drei Antriebsarten je nach benötigten Anforderungen

Ganz neu ist die Idee zwar nicht, ein komplett auf alternative Antriebe ausgelegtes Auto zu bauen und dieses mit verschiedenen elektrifizierten Antrieben auszustatten, denn der Hyundai Ioniq verfolgt genau dieses Konzept. Während die Koreaner allerdings auf Elektro-, Hybrid- und Plug-In Hybrid setzen, wird der Honda Clarity das erste Automodell überhaupt sein, der als Brennstoffzellenauto, Elektro- und Plug-In Hybrid erhältlich sein wird. Die zwei weiteren Motorisierungen werden dabei auf derselben Plattform basieren, die bereits das Fuel Cell Modell nutzt.

Genaue Daten und Leistungswerte wurden noch nicht bekannt gegeben, der Clarity Plug-In Hybrid soll aber rund 65 Kilometer (40 Meilen) weit rein elektrisch fahren können. Darüber hinaus wird er von einem besonders effizienten Hybridsystem aus Elektro- und Benzinmotor angetrieben. Zur Reichweite des Elektroautos gibt es hingegen noch keine Angaben.

Der zu allererst auf den Markt kommende Honda Clarity Fuel Cell wird laut offiziellen Angaben hingegen mit vollen Wasserstofftanks knapp über 480 Kilometer (300 Meilen) weit fahren können. Im Gegensatz zum klassischen Plug-In Hybrid, der an jeder Tankstelle ganz einfach mit Benzin aufgetankt werden kann, wird man in ihm seine Fahrten aber deutlich genauer planen müssen. Wasserstofftankstellen dürften in den nächsten Jahren schließlich noch nicht an jeder Ecke zu finden sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige