Startseite » News (Alle) » News » Leicht überarbeitet: Der Peugeot i0n und Citroen C-Zero im Modelljahr 2017

Leicht überarbeitet: Der Peugeot i0n und Citroen C-Zero im Modelljahr 2017

Leicht überarbeitet: Der Peugeot i0n und Citroen C-Zero im Modelljahr 2017
3.5 - 4 Mal

Die zusammen mit dem Mitsubishi i-MiEV entwickelten und nahezu baugleichen Peugeot i0n und Citroen C-Zero gehörten zu den ersten als Serienfahrzeuge verkauften Elektroautos überhaupt. Nun wurden die für das Modelljahr 2017 vorgestellten Elektro-Pkw präsentiert, künftige Käufer erwartet aber leider nur eine kleine Überarbeitung. Auf einen echten Durchbruch bei der Alltagstauglichkeit wie etwa bei der neuen Renault ZOE Version mit 400 km Reichweite für nur ab 24.900 Euro wartet man indes vergeblich.

Peugeot i0n Elektroauto
Foto: Peugeot

Demgegenüber richtet sich das Angebot des Citroën C-Zero und des Peugeot i0n weiterhn vor allem an Autofahrer, die vorrangig in der Stadt unterwegs sind oder zumindest täglich nur überschaubare Strecken fahren. Für den Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen dürfte die Reichweite von 150 Kilometern der beiden E-Autos schließlich zumeist mehr als ausreichen, der zwei Fahrstunden entfernte Städtetrip wird in den knapp unter 3,50 Meter kurzen Pkw hingegen schwierig.

Bei den Neuerungen stand vor allem der Komfort an Bord im Vordergrund: Mit Hilfe des neuen Remote Systems können Fahrer des Citroën C-Zero und Peugeot i0n jetzt sowohl die Heizung als auch die Klimaanlage schon während des Ladevorgangs über eine Multifunktionsfernbedienung aktivieren und die perfekte Klimatisierung so bereits 30 Minuten vor dem Start starten. Außerdem können Beginn und Ende des Ladevorgangs nun ganz bequem über die Fernbedienung programmiert werden – inklusive Anzeige des Ladestands der Batterie.

Citroen C-Zero Elektroauto
Foto: Citroën

Eine weitere Verbesserung wurde im Hinblick auf den Fußgängerschutz vorgenommen, der aufgrund des leisen Antriebs bei Elektroautos besonders wichtig ist. Hier wurden Citroën C-Zero und Peugeot i0n ebenfalls weiterentwickelt: Beide verfügen ab dem Modelljahr 2017 über einen akustischen Fußgängerwarner. So können Fußgänger die nahezu geräuschlos fahrenden E-Autos besser wahrnehmen.

Beim Preis sind sich die beiden City-Stromer aus Frankreich ebenfalls einig: Sowohl der Citroën C-Zero wie auch der Peugeot i0n starten ab 19.800 Euro ins neue Modelljahr 2017.

Ein Kommentar

  1. Schade , ein bischen mehr Akku hätte ja nicht geschadet.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige