Startseite » News (Alle) » News » Aktualisierter Renault Kangoo Z.E. und Master Z.E. auf der European Motor Show

Aktualisierter Renault Kangoo Z.E. und Master Z.E. auf der European Motor Show

Aktualisierter Renault Kangoo Z.E. und Master Z.E. auf der European Motor Show
4.6 - 5 Mal

Der Renault Kangoo Z.E. ist bereits ein alter Hase unter den Nutzfahrzeugen mit reinem Elektroantrieb, denn der Verkauf des Modells startete bereits im Jahr 2011. Auf der European Motor Show, die 14. bis 22. Januar 2017 in Brüssel stattfindet, stellt der französische Autohersteller nun die aktualisierte Version des elektrischen City-Lieferwagens sowie den komplett neu entwickelten Elektrotransporter Master Z.E. der Öffentlichkeit vor.

Renault Master ZE und Kangoo ZE
Foto: Renault

Neuer Kangoo Z.E. mit deutlich mehr Reichweite

Der Renault Kangoo Z.E. wurde technisch gründlich überarbeitet, wobei ein neuer Elektromotor und ein neuer Lithium-Ionen-Akku mit 33 kWh das Herzstück der Verbesserungen sind. Laut Hersteller steigt die Reichweite dank ihnen um über 50 Prozent auf 270 Kilometer (nach NEFZ = Neuer Europäischer Fahrzyklus). Damit verfügt das Modell über die größte Reichweite unter den rein elektrisch betriebenen leichten Nutzfahrzeuge und dürfte die meisten gewerblichen Anforderungen abdecken.

Angetrieben wird der neue kleine Transporter von einem hocheffizienten R60-Aggregat, das auf dem Elektromotor der kompakten Elektrolimousine ZOE basiert und 44 kW (60 PS) leistet. Mit Hilfe des neuen Ladesystems kann das Fahrzeug an einer Wall-Box mit 230 Volt Wechselspannung in rund sechs Stunden komplett aufgeladen werden. Bei moderaten Temperaturen lässt sich – beispielsweise in der Mittagspause – in nur einer Stunde Strom für 35 Kilometer Fahrstrecke speichern. So kann der Kangoo Z.E. an einem Tag selbst über die Reichweite von 270 Kilometern hinaus eingesetzt werden. Mit dem serienmäßig mitgelieferten Ladekabel kann er aber nicht nur an der Wall-Box sondern auch an anderen öffentlichen Ladepunkten „aufgetankt“ werden. Zusätzlich ist ein Kabel verfügbar, mit dem sich das Elektrofahrzeug in Ausnahmefällen an reguläre 230-Volt-Haushaltssteckdosen anschließen lässt.

Zum Erreichen einer möglichst hohen Energieeffizienz und einer damit möglichst hohen Reichweite trägt im Kangoo Z.E. auch eine mit der Klimaanlage verbundene Wärmepumpe bei. Da sie anders als konventionelle elektrische Widerstandsheizungen einen Großteil der Energie zum Heizen nicht mehr aus der Batterie, sondern aus der Umgebungsluft bezieht, benötigt diese Technologie deutlich weniger Energie. Zudem verfügt das Klimatisierungssystem über eine Vorschaltfunktion, die gewährleistet, das während der Verbindung mit einer Ladestation für die Klimatisierung ausschließlich Strom aus dem Netz genutzt wird. Der Fahrer kann die Vorklimatisierung mit Hilfe von Lenkradtasten oder per Smartphone vorprogrammieren.

Master Z.E.: Neuer Fullsize-Transporter mit Elektroantrieb

Mit dem neuen Master Z.E. startet Renault erstmals mit einem Elektromodell in der Klasse der großen Transporter. Als Basis dient der Master mit Verbrennungsmotor, von dem seit dem Debüt der aktuellen Baureihe Ende 2011 bereits über 475.000 Exemplare verkauft wurden.

Renault Master Z.E.
Foto: Renault

Ausgestattet ist der Renault Master Z.E. mit derselben Batterie wie der Kango Z.E., wobei der flache Stromspeicher in Unterflurbauweise unter dem Frachtraumboden integriert ist. Dadurch steht der Laderaum uneingeschränkt wie bei einem konventionell angetriebenen Master zur Verfügung. Der Elektromotor R75 leistet 57 kW (76 PS) und ermöglicht im Master Z.E. Höchstgeschwindigkeiten zwischen 80 und 115 km/h je nach Bedarf des Kunden. Die Reichweite des Master Z.E. liegt mit voll aufgeladener Batterie bei 200 Kilometern (NEFZ), womit die allermeisten Alltagsanforderungen ebenfalls erfüllt sein dürften.

Je nach Aufbau sind beim elektrischen Transporter Zuladungen von bis zu 1.400 Kilogramm und 200 Kilometer Reichweiten möglich. Die Ladezeit an einer Wall-Box mit 230 Volt Wechselspannung beläuft sich auf rund sechs Stunden. Der Master Z.E. wird voraussichtlich ab Ende 2017 auf den Markt kommen.

Ein Kommentar

  1. Interessante Beiträge, aber auf das Thema bin ich in meinem Blog ausführlicher eingegangen:
    elektroautovergleich.org/ und habe auch ein paar Ratgeber geschrieben: amazon.de/J%C3%BCrgen-Vagt/e/B01G99DUHA/ref=sr_ntt_srch_lnk_1?qid=1482527022&sr=8-1

    http://elektroautovergleich.org/

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige