Startseite » News (Alle) » News » Plug-in-Hybrid-Offensive von Audi mit den Modellen Q5, A6, A7 und A8

Plug-in-Hybrid-Offensive von Audi mit den Modellen Q5, A6, A7 und A8

Weitere Pkw-Modelle der Marke mit den vier Ringen werden elektrifiziert, wie Audi auf dem 89. Genfer Automobilsalon angekündigt hat. Präsentiert wurden die Plug-In-Hybrid-Varianten der Modelle A8, A7 Sportback, A6 und Q5. Allen gemein ist, dass sie nach WLPT-Zyklus mehr als 40 Kilometer rein elektrischen Reichweite haben und gleichzeitig auch langstreckentauglich sind. Die neuen Audi Plug-in-Hybrid-Modelle sind im Laufe des Jahres 2019 bestellbar.

Audi Q5, A6, A7 und A8 - Die neuen Plug-in-Hybrid-Modelle Foto: AUDI AG

Je nach Modellreihe wird der Premium-Autohersteller aus Ingolstadt zwei Varianten mit unterschiedlicher Leistung und Ausstattung anbieten: Ersteres ist das Komfort-Modell, das andere die sportlich konfigurierte Variante mit S line-Umfängen, straffer abgestimmtem Fahrwerks- und Antriebssetup mit höherer Boost-Leistung des Elektromotors für zusätzliche Fahrdynamik. Als Bezeichnung führt Audi das Signet „TFSI e“ ein, denn „e-tron“ bleibt zukünftig den rein batteriebetriebenen E-Autos vorbehalten.

Angetrieben werden alle neuen Plug-in-Hybride von Audi von einem Antriebssystem, das einen Turbo-aufgeladenen Ottomotor mit Direkteinspritzung beinhaltet, der mit einer im Getriebe integrierten E-Maschine zusammenarbeitet. Die für den Elektromotor nötige Energie wird in einer unter dem Gepäckraumboden integrierten Lithium-Ionen-Batterie gespeichert.

Der elektrische Teil des Antriebs bietet aber nicht nur die Möglichkeit, mehr als 40 Kilometer ohne Kraftstoffverbrauch und lokale Emissionen zurückzulegen (nach WLTP-Zyklus), sondern er sorgt auch für zusätzliche Leistung. Da die E-Maschine den Verbrennungsmotor beim Beschleunigen unterstützen kann, bieten die Plug-In-Hybridmodelle von Audi eine besonders hohe Anfahrperformance und einen kraftvollen Durchzug.

Gleichzeitig ähnelt das Antriebssystem in puncto Rekuperation dem des neuen rein elektrisch angetriebenen Audi e-tron. Es ist auf hohe Effizienz und maximale Rekuperationsleistung ausgelegt. Beim Bremsen gewinnen die neuen PHEV-Modelle von Audi bis zu 80 kW Leistung zurück. Die E-Maschine übernimmt alle leichten Verzögerungen, also die Mehrheit im Verkehrsalltag. Bei mittleren Bremsungen teilt sie sich die Aufgabe mit den hydraulischen Radbremsen, die erst jenseits einer Verzögerung von 0,4 g diese Arbeit alleine erledigen.

Genaue Angaben zu Kraftstoff- und Stromverbrauch sowie den Emissionen ebenso wie den Preisen für die vier neuen Modelle mit Plug-In-Hybridantrieb liegen noch nicht vor.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*


Anzeige