Startseite » News (Alle) » News » Zwei Jahre keine Kfz-Steuer für umweltfreundliche Neuwagen

Zwei Jahre keine Kfz-Steuer für umweltfreundliche Neuwagen

Zwei Jahre keine Kfz-Steuer für umweltfreundliche Neuwagen
Jetzt bewerten!

Um die negativen Auswirkungen der Finanzkrise auf die Realwirtschaft einzudämmen, hat die Bundesregierung ein Konjunkturpaket über bis zu 25 Milliarden Euro angekündigt. In der Autoindustrie sollen insbesondere umweltfreundliche und klimaschonende Neuwagen gefördert werden. Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) plant als Maßnahme, dass zwei Jahre lang keine Kfz-Steuer für besonders saubere Neuwagen anfallen soll. Allerdings müssen die Bundesländer noch zustimmen, da die Kfz-Steuer den Ländern und nicht dem Bund zur Verfügung steht. Die Aktion soll ein Anreiz zum Kauf eines neuen und sauberen Autos sein, um die kriselnde Automobilbranche zu unterstützen und Arbeitsplätze in Deutschland zu sichern.

Quellen und weitere Informationen:
Spiegel Online „Kfz-Steuerentlastung und Konjunkturhilfen – Bundesregierung plant 25-Milliarden-Euro-Paket„, 30.10.2008

2 Kommentare

  1. Es geht hier nicht um die Förderung von UMWELTFREUNDLICHEN Neuwagen sondern lediglich um eine Täuschung der Bürger. Nicht der Verbrauch oder die CO2 Emissionen sollen Grundlage der Steuerbefreiung sein sondern die Euro Norm:

    Der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH) „Jürgen Resch rechnte vor, dass der Erwerb des spritsparenden Kleinwagens Smart mit 40,50 Euro subventioniert werde, der knapp drei Tonnen schwere Geländewagen Q7 mit 500 PS und 298 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer hingegen mit 1852,80 Euro. Keineswegs werde also der Verkauf von umwelt- oder gar klimafreundlichen Fahrzeugen belohnt. Geplant sei vielmehr ein Konjunkturprogramm für die derzeitigen „Ladenhüter“ der deutschen Autokonzerne. „Unter dieser Bezeichnung bereitet die Bundesregierung die bisher größte Wählertäuschung zum Klimaschutz in ihrer bisherigen Regierungszeit vor“, empörte sich Resch.“
    Quelle: Spiegel Online

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige