Startseite » News (Alle) » News » Elektroauto-Studie: Chevrolet Volt MPV5 auf der Auto China 2010

Elektroauto-Studie: Chevrolet Volt MPV5 auf der Auto China 2010

Elektroauto-Studie: Chevrolet Volt MPV5 auf der Auto China 2010
Jetzt bewerten!

Dass sich das Konzept des Chevrolet Volt, der in Deutschland er als Opel Ampera auf den Markt kommen wird, auch auf Autos für größere Familien mit mehr Platzbedarf übertragen lässt, zeigte GM mit der Elektroauto-Studie Chevrolet Volt MPV5 auf der aktuellen Auto China 2010 in Peking. Die Studie des fünfsitzigen Familienfahrzeugs zeigt auf, welches Potenzial das Voltec-Antriebssystem hat. Wie beim Chevrolet Volt handelt es sich auch beim Volt MPV5 um ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug ohne lokale Abgasemissionen.

Chevrolet Volt MPV5: Sehr viel Platz und gute Aerodynamik
Das Styling des Konzeptfahrzeugs Volt MPV5 orientiert sich am Design und den aerodynamischen Elementen des Chevrolet Volt. Der geschlossene Kühlergrill und der optimierte untere Frontspoiler verleihen ihm zusammen mit einem komplett verkleideten Unterboden eine ausgezeichnete Aerodynamik und tragen zu einem geringeren Stromverbrauch bei. Das E-Auto Volt MPV5 ist rund 18 cm länger und höher als das Serienmodell des Volt sowie etwas mehr als sieben cm breiter. Für Familien mit Kindern bietet der Laderaum mit 863,7 Litern Volumen (1.764,1 Liter bei umgeklappten Sitzen) mehr als ausreichend Stauraum.


Foto: GM

Elektromotor, Batterie und Range Extender wie der Chevrolet Volt
Die größere Elektroauto-Studie verwendet dasselbe Voltec-Antriebssystem wie auch der Chevrolet Volt. Ein T-förmiges Lithium-Ionen-Batteriesystem mit 16 kWh versorgt die elektrische Antriebseinheit mit Strom. Mit fünf Insassen und rein elektrischer Antriebskraft hat der MPV5 eine Reichweite von bis zu 51,5 km. Ist die Batterie erschöpft, kommt ein 1,4l Verbrennungsmotor ins Spiel, der aber nicht direkt dem Antrieb dient sondern lediglich die Batterie auflädt. Er erweitert die Reichweite des Chevrolet Volt MPV5 auf 482 km.

E-Autos wie der Volt MPV5 sollen Lösung auf die explodierende Zahl an Autos in China sein
„Der schnell wachsende Bedarf für Personenbeförderung in ganz China schafft neue Herausforderungen beim Umweltschutz und der Energiesicherheit“, so Kevin Wale, President und Managing Director der GM China Group. „GM will Lösungen finden und umsetzen. Hierzu gehört auch die Elektrifizierung des Autos. Die Weltpremiere des Volt MPV5-Konzepts in Peking unterstreicht den Wunsch von GM, China zu einem globalen Fokus seiner Technologie-Strategie zu machen.“


Foto: GM

GM, SAIC und die Universität Tsinghua wollen Elektromobilität in China vorantreiben
GM wird die Elektrifizierung von Autos weiter vorantreiben und hat das China Automotive Energy Research Center (CEARC) in Peking ins Leben gerufen. Dieses Projekt entwickelt, in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Autohersteller SAIC und der Universität Tsinghua, eine umfassende Strategie für Automobilenergie für China. Das GM China Science Lab, das im vergangenen November eröffnet wurde, führt umfangreiche Forschungsarbeiten im Automobilbereich und der Batterieentwicklung durch.

Konzept der kleinen EN-V (Electric Networked-Vehicles) für Chinas Megastädte
Im März stellte GM seine EN-V (Electric Networked-Vehicle) Konzepte in Shanghai vor. Als Mittelpunkt des SAIC-GM-Standes auf der World Expo 2010 Shanghai verkörpert EN-V die Vision von GM für den innerstädtischen Personenverkehr im Jahre 2030. Außerdem unterstützt GM das Joint Venture „Drive to Green“ in Shanghai; Schwerpunkt dabei ist die Entwicklung von umweltfreundlichen Produkten, die Unterstützung umweltfreundlicher Fertigungsprozesse und der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige