Startseite » News (Alle) » News » Škoda Citigo – Die tschechische Version des VW Up!

Škoda Citigo – Die tschechische Version des VW Up!

Škoda Citigo – Die tschechische Version des VW Up!
Jetzt bewerten!

Gestern hat der zum Volkswagen Konzern gehörende Autohersteller Škoda seine siebte und neuste Modellreihe vorgestellt: Mit dem Škoda Citigo dringt das unternehmen erstmals in das Segment der Kleinst- und Kleinwagen vor. Wer beim Anblick des Citigo ein Déjà-vu verspürt, den erinnert er sicher an den im Rahmen der IAA 2011 groß vorgestellten VW Up!, auf dem er basiert. Der Škoda Citigo wird noch in 2011 auf seinem Heimatmarkt Tschechien seine Verkaufspremiere feiern und in weiteren europäischen Länder ab dem Frühsommer 2012 erhältlich sein.

Skoda Citigo
Bild: Škoda

Mit seinen 3,56 Metern Länge ist er minimale 2 Zentimeter länger als der 3,54 Meter lange Up! von Volkswagen, bietet aber ebenfalls maximalen Raum auf minimaler Fläche und Platz für vier Passagiere. Zum Marktstart rollt das Stadtauto als Dreitürer an. Im Jahr 2012 wird der Citigo dann auch als Fünftürer zur Verfügung stehen. Auch der Transport von Einkäufen oder auch größeren Gegenständen ist trotz der geringen Länge und einer Breite von nur 1,65 Metern sowie einer Höhe von 1,48 Metern ohne Probleme möglich: Das Kofferraumvolumen beträgt 251 Liter und lässt sich bei umgeklappter Rückbank auf ein Volumen von 951 Litern erweitern.

Äußerlich unterscheidet sich der neue Škoda Citigo vor allem bei der Front stark von der Version aus Wolfsburg und den Designern ist es gelungen, das Fahrzeug auf den ersten Blick als Škoda erkennbar zu machen. Dazu tragen vor allem der markentypische, von einem Chromrahmen eingefasste Lamellenkühlergrill, sowie präzise geformten Scheinwerfer bei. Für die Sicherheit kommen erstmals in einem Škoda ein Kopf-Thorax-Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer zum Einsatz und sorgen zusammen mit weiteren Features für ein in dieser Klasse vorbildliches passives Sicherheitspaket. Ebenfalls wie der Up! verfügt auch der Citigo über eine optionale City-Notbremsfunktion, die automatisch bei Geschwindigkeiten von unter 30 km/h aktiv wird.

Kleiner und vernünftiger ist auch das Motto bei den zur Verfügung stehenden Motoren: Zum Start wird der Citigo wahlweise mit einem von zwei neuen Dreizylinder-Benzinmotoren angeboten. Beide Motoren verfügen über einen Hubraum von 1.0 Liter und leisten 44 kW (60 PS) bzw. 55 kW (75 PS). In der für Umwelt und Geldbeutel freundlichsten Variante Variante Škoda Citigo Green tec liegt der durchschnittliche Verbrauch bei 4,2 l auf 100 Kilometer bzw. 4,3 auf 100 Kilometer. Die Emissionswerte betragen 97 bzw. 99 g/km CO2. Die Verbrauchs- und Emissionswerte beim 44 kW-Motor liegen bei 4,5 l auf 100 Kilometer und 105 g/km CO2. Der 55 kW-Motor verbraucht 4,7 l auf 100 Kilometer und emittiert 108 g/km CO2.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige