Startseite » News (Alle) » News » Erste Fakten zum neuen VW Up!

Erste Fakten zum neuen VW Up!

Erste Fakten zum neuen VW Up!
Jetzt bewerten!

Seine große Premiere wird der neue Kleine von Volkswagen zwar erst auf der IAA im September 2011 feiern, dennoch hat der Autokonzern jetzt bereits die ersten Fakten veröffentlicht. VW hatte sich bereits von 1998 bis 2005 mit dem Lupo in der Liga der Kleinstwagen versucht, allerdings mit mäßigem Erfolg. Der neue VW Up! besitzt mit 3,54 Metern Länge und 1,64 Metern Breite zwar fast identische Ausmaße, damit dürften die Gemeinsamkeiten aber auch schon erschöpft sein. Der VW Up! sieht nicht nur stylisch und urban aus, er soll vor allem auch und maximalen Platz und höchste Funktionalität bieten. Das Ganze kombiniert mit sparsamsten Benzinmotoren, einem besonders umweltfreundlichem Erdgasmotor und ab 2013 auch mit Elektroantrieb (siehe VW E-Up!).

VW Up!
Foto: Volkswagen

Der Volkswagen Up! gibt sich Außen besonders kompakt und im Inneren möglichst geräumig

Beim ersten Anblick fällt sofort der sehr lange Radstand (2,42 Meter) mit auffallend kurzen Karosserieüberhängen auf, durch den der umbaute Raum voll ausgenutzt werden kann. Hierzu erklärt Klaus Bischoff, Chefdesigner der Marke Volkswagen: „Die ideale Form für einen Kleinwagen wäre im Hinblick auf die Raumökonomie eine viereckige Box. Beim up! haben wir es geschafft, aus einer solchen Box ein klares und kraftvolles Design herauszuschälen, ohne dabei die Raumausnutzung aus den Augen zu verlieren.“ Im Bereich der Front lassen die Platzierung des VW-Emblems sowie die Form der Scheinwerfer des Kleinen keinen Zweiffel an seiner Zugehörigkeit zur Volkswagen Modellfamilie. Anstelle des typischen horizontalen Kühlergrills stellt der VW Up! aber vor allem ein sympatisches Lächeln auf Stoßstange und darüber zur Schau. Im Inneren bietet er bequemen Platz für alle vier Personen und auch der Kofferraum ist bei dieser Fahrzeuggröße beachtlich: 251 Liter sind deutlich mehr als in dieser Klasse üblich und bei komplett umgeklappten Rücksitzen beträgt das Stauvolumen sogar 951 Liter.

VW Up!
Foto: Volkswagen

Besonders sparsame Benzinmotoren, ein umweltfreundlicher Ergasmotor und ab 2013 als Elektroauto

Beim Antrieb des neuen Kleinstwagen stehen zum Anfang zwei neu entwickelte Dreizylinder-Benzinmotoren mit besonders geringem Benzinverbrauch zur Verfügung. Als BlueMotion Technology-Version (u.a. mit Start-Stopp-System) verbraucht der Up! mit 44 kW (60 PS) Motor kombiniert 4,2 Liter auf 100 Kilometer und mit stärkerem 55 kW (75 PS) Triebwerk 4,3 Liter auf 100 Kilometer. Beide 1,0-Liter-Motoren unterschreiten damit die Emissionsgrenze von 100 g/km CO2. Später wird ein noch umweltfreundlicherer Erdgasmotor mit 50 kW (68 PS) folgen, dessen Durchschnittsverbrauch von 3,2 kg Erdgas auf 100 Kilometer sogar nur 86 g/km CO2 entspricht. Als BlueMotion Technology-Version wird der mit Erdgas betriebene Up! sogar einen CO2-Wert von 79 g/km erreichen. In 2013 folgt der VW Up! dann als reines Elektroauto, das mit Ökostrom geladen überhaupt keine Emissionen mehr verursacht.

Volkswagen Up!
Foto: Volkswagen

Perfekt für sein bevorzugtes Einsatzgebiet: Die City-Notbremsfunktion zum ersten Mal in einem Kleinstwagen

Größe und Design lassen einen im VW Up! einen typischen Großstädter erkennen, und speziell für diese Umgebung bietet er eine Premiere in Punkto Sicherheit. Denn ein wichtiger, neuer Technologiebaustein in Sachen Sicherheit ist die optionale City-Notbremsfunktion, die bei Geschwindigkeiten von unter 30 km/h aktiviert wird, per Lasersensor die Gefahr einer drohenden Kollision registriert und automatisch stoppt. Je nach Tempo und Situation kann die Notbremsfunktion via automatischem Bremseinsatz die Unfallschwere reduzieren und mitunter sogar den Aufprall vermeiden. Der Up! von Volkswagen ist das bislang einzige Fahrzeuge im Segment, das mit einer City-Notbremsfunktion angeboten wird.

VW Up! - Innen
Foto: Volkswagen

Der VW Up! kommt noch in 2011 auf den Markt – und Volkswagen verspricht zudem erschwingliche Preise

Noch im Dezember diesen Jahres wird der Up! von Volkswagen als erstes in Europa auf den Markt kommen. Je nach Budget und Bedarf gibt es 3 Versionen: Take Up! ist der Einsteiger, Move Up! der Komfortorientierte, High Up! die Topversion. Direkt zur Markteinführung wird es auf der Basis des high up! zudem 2 weiter veredelte, eigenständige Modelle geben: den Up! black und Up! white.

7 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige