Startseite » News (Alle) » News » Smart forvision: Daimler und BASF präsentieren futuristische Elektroauto-Studie auf der IAA 2011

Smart forvision: Daimler und BASF präsentieren futuristische Elektroauto-Studie auf der IAA 2011

Smart forvision: Daimler und BASF präsentieren futuristische Elektroauto-Studie auf der IAA 2011
Jetzt bewerten!

Bei der Entwicklung von Elektroautos spielt das Gewicht des Fahrzeugs eine erheblich größere Rolle als bei Autos mit Verbrennungsmotor, denn dort ist der Verbrauch zwar ebenfalls umso größer je schwerer das Fahrzeug ist, doch bei schwereren Autos kann man einfach den Tank um ein Drittel oder mehr vergrößern. Da die Batteriesysteme aber noch sehr groß, schwer und vor allem extrem teuer sind, lässt sich die Kapazität zur Speicherung des Stroms bei Elektroautos nicht so einfach vergrößern. Als einen ganzheitlichen Ansatz für eine urbane Mobilität der Zukunft, die umweltfreundlich und bezahlbar ist, haben Daimler und BASF nun ein gemeinsames Konzeptfahrzeug entwickelt: den smart forvision.

smart forvision
Foto: Daimler

Ein besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung des smart forvision auf die Themen Energieeffizienz, Temperaturmanagement und Leichtbau gelegt. Das Ergebnis ist dabei nicht nur ein ganz besonderes Design-Highlight, sondern es birgt auch gleich fünf automobile Weltpremieren: Dazu zählen transparente organische Solarzellen auf dem Dach ebenso wie durchsichtige organische Leuchtdioden (OLED) und Vollkunststoff-Felgen aus dem neuartigen von BASF entwickelten Hochleistungswerkstoff Ultramid® Structure, die bei gleicher Stabilität eine Gewichtsreduzierung von bis zu 30 Prozent gegenüber Metall ermöglichen. Darüber hinaus neue Leichtbaukomponenten in der Karosserie sowie Infrarot-reflektierende Folien und Lacke, die helfen, den Energieverbrauch durch Heizung und Klimaanlage zu senken und damit die Reichweite und den Komfort des Elektromobils zu erhöhen.

Daimler als erster Automobilhersteller mit bereits mit vier Serienmodellen, darunter der smart fortwo electric drive und BASF als weltweit größter Automobilzulieferer in der Chemieindustrie arbeiten nach eigenem Verständnis beide an nachhaltigen und umweltfreundlichen Lösungen für die energieeffiziente Mobilität von morgen. Jetzt bündeln die Kooperationspartner erstmals ihre technologischen Kompetenzen zu einem richtungsweisenden Fahrzeugkonzept, das schon heute entscheidende Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft bereithält. Design, Lifestyle und Technologie treten dabei in eine neue funktionale Verbindung. Das Konzeptfahrzeug smart forvision wird auf der 64. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main in einer Weltpremiere der Öffentlichkeit vorgestellt.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige