Startseite » News (Alle) » News » Kia und ecoengines: Umrüstung fast aller Kia Benziner auf Autogas mit 7 Jahre LPG-Garantie

Kia und ecoengines: Umrüstung fast aller Kia Benziner auf Autogas mit 7 Jahre LPG-Garantie

Kia und ecoengines: Umrüstung fast aller Kia Benziner auf Autogas mit 7 Jahre LPG-Garantie
Jetzt bewerten!

Die nachträgliche Umrüstung auf Autogas bringt leider den Nachteil mit sich, dass gegebenenfalls dadurch die Sachmängelhaftung oder Garantie des Fahrzeugherstellers erlöschen kann. Gerade bei einer so langen Garantie vie von Kia ist dies natürlich häufig ein Hinderungsgrund, auf den umweltfreundlichen und deutlich günstigeren Kraftstoff umzurüsten. Ab sofort gibt es aber gute Neuigkeiten für alle Kia Fahrer und die, die es werden wollen: Nahezu alle neuen und gebrauchten Benzin-Modelle der Marke können jetzt beim Kooperationspartner und auf Flüssiggasantrieb LPG-Spezialisten ecoengines mit einer Autogasanlage ausgerüstet werden. Das schwäbische Unternehmen gewährt bei der Umrüstung von Kia-Neuwagen eine siebenjährige Garantie auf das Flüssiggassystem, die auf die 7-Jahre-Herstellergarantie von Kia abgestimmt ist. Lässt ein Kunde seinen Gebrauchtwagen umrüsten, kann er je nach Bedarf eine drei- bis siebenjährige LPG-Garantie wählen. Sie ergänzt die Herstellergarantie und sichert neben der Funktionsfähigkeit der LPG-Anlage auch den Motor im Zusammenhang mit dem Gasbetrieb ab.

Kia Picanto 1.0 LPG
Foto: Kia Motors

Umrüstung durch den Kia-Händler oder einen Spezialbetrieb, danach werden CO2 und Geld gespart

Der Einbau der Autogasanlage erfolgt entweder durch einen Kia-Händler selbst, oder durch einen von ihm beauftragten Spezialbetrieb. Im Anschluß lässt sich das Fahrzeug sowohl mit Autogas (LPG) antreiben, wie auch weiterhin mit Benzin. Bei der Nutzung des alternativen Kraftstoffs lassen sich aber nicht nur die CO2-Emissionen um rund 15 Prozent verringern, sondern auch die Kraftstoffkosten merklich senken. Schließlich wird Autogas noch bis mindestens Ende 2018 steuerlich begünstigt und ist bereits flächendeckend in Deutschland an mehr als 6.000 Autogas-Tankstellen erhältlich.

Neues Valve-Protector-System macht Extra-Wartung für die Autogasanlage überflüssig

Für Preise zwischen 2.290 Euro und 3.000 Euro (unverbindliche Preisempfehlung von ecoengines) können Benziner der Emissionsklassen Euro 4 und Euro 5 auf Autogas umgerüstet werden. Da der LPG-Tank in die Reserveradmulde integriert wird, bleibt die Kapazität des Kofferraums damit in der Regel voll erhalten. Bei den LPG-Systemen von ecoengines für Kia-Fahrzeuge kommt ein neuartiges Verfahren zum Ventilschutz zum Einsatz: Das Valve-Protector-System „P1000“ gewährleistet eine einwandfreie Ventilschmierung. Dadurch entfällt eine zusätzliche Wartung, es genügt, die Ventile im Rahmen der regulären Service-Intervalle zu überprüfen.

Emissionsmeister ist der Kia Picanto im LPG-Betrieb mit einem CO2-Ausstoß von nur etwa 84 g/km

Nach dem Umbau wird der ohnehin sparsame neue Kia Picanto die Modellpalette des koreanischen Autoherstellers im Hinblick auf den CO2-Ausstoß anführen: Bei der meistverkauften Version, dem Picanto 1.0 EDITION 7, sinkt der durchschnittliche CO2-Ausstoß von 99 g/km im LPG-Betrieb auf nur noch etwa 84 g/km. Darüber hinaus sinken auch die Tankkosten und im Bedarfsfall steht zudem eine deutlich höhere Gesamtreichweite zur Verfügung. Schließlich bleibt bei der sogenannten „Bifuel-Variante“ neben dem 28-Liter LPG-Tank beim Kia Picanto weiterhin auch der reguläre 35-Liter Benzintank erhalten.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige