Startseite » News (Alle) » News » Neuer Peugeot 208 als Benziner und Diesel mit unter 100 g/km CO2

Neuer Peugeot 208 als Benziner und Diesel mit unter 100 g/km CO2

Neuer Peugeot 208 als Benziner und Diesel mit unter 100 g/km CO2
Jetzt bewerten!

Auf dem Genfer Autosalon wird er als bezahlbares Serienmodell einer der Blickfänge am Stand der Löwenmarke sein: Der neue Peugeot 208. So soll er selbstbewusst alle positiven Eigenschaften der Vorgänger 205, 206 und 207 in völlig neuer Form vereinen. Dazu gehören bei der 3- und 5-türigen Variante aber nicht nur das gute Aussehen, sondern auch neue Höchstleistungen bei Verbrauch und C02-Emissionen, die durch Gewichtseinsparung, Verbesserung der Aerodynamik und neue 3-Zylinder-Benzinmotoren erreicht werden.

Peugeot 208
Foto: Peugeot

Trotz seiner eleganten und dynamischen Optik dürfte sich der Peugeot 208 vor allem auch im Stadtverkehr wohlfühlen. Schließlich ist er besonders kompakt und leicht, was Agilität und Alltagstauglichkeit gerade bei viel Verkehr oder beim Einparken in der City erhöht. Zudem konnte das Gewicht im Vergleich zum Vorgänger, dem Peugeot 207, deutlich gesenkt werden. Bezogen auf die Version mit 1.4 Liter HDi FAP wurden ganze 110 kg eingespart, bei der Einstiegsversion mit Benzinmotor beträgt der Gewichtsvorteil sogar 173 Kilogramm. In der leichtesten Konfiguration beeindruckt der neue Peugeot 208 mit einem Leergewicht von lediglich 975 Kilogramm (versionsabhängig).

Neuer Peugeot 208
Foto: Peugeot

Auch die Aerodynamik des 208 wurde im Vergleich zum 207 deutlich verbessert, was sich zusammen mit dem niedrigeren gewicht und den neuen Motoren positiv auf den verbrauch auswirkt: Bei den Dieselmodellen liegen alle Varianten unter der Grenze von 100 g/km CO2-Emissionen. Angefangen bei der stärksten Motorisierung mit 1.4 l HDi FAP und 50 kW (68 PS) mit kombinierten CO2-Emissionen von 98 g/km bis zum sparsamsten Modell, dem Peugeot 208 1.4 l e-HDi FAP mit 50 kW (68 PS) und Start&Stopp Automatik. In dieser Version liegt der durchschnittliche CO2-Ausstoß bei gerade einmal 87 g/km. Besonders erfreulich: Auch bei den Benzinern schafft es mit dem Peugeot 208 1.0 l VTi mit 50 kW (68 PS) dank neuem 3-Zylinder-Motor unter die Grenze (CO2-Emissionen: 99 g/km).

Peugeot 208 Cockpit
Foto: Peugeot

3 Kommentare

  1. der mann und sein auto

    beim neuen peugeot 208 finde ich besonders beeindruckend, dass das gewicht so stark reduziert werden konnte. es gab schon lang keine neuwagen in diesem segmet, die so konsequent verbessert wurden. ich freu mich schon drauf, die ersten modelle durch die stadt fahren zu sehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige