Startseite » News (Alle) » News » Volkswagen CrossBlue: Studie eines Diesel-Plug-In-Hybrid mit 6 Sitzen

Volkswagen CrossBlue: Studie eines Diesel-Plug-In-Hybrid mit 6 Sitzen

Volkswagen CrossBlue: Studie eines Diesel-Plug-In-Hybrid mit 6 Sitzen
Jetzt bewerten!

Trotz der Tatsache, dass Erdöl mit Sicherheit nicht unbegrenzt zur Verfügung steht und das Verbrennen von Benzin und Diesel in mittlerweile mehr als einer Milliarde Autos weltweit garantiert negative Auswirkungen auf Umwelt und Klima hat, lieben die meisten Amerikaner nach wie vor ihre großen Geländewagen und SUVs. Auf der Detroit Motor Show gehören sie deshalb zu den Publikumslieblingen und so hat auch Volkswagen ein neues Allroundtalent speziell für die USA und Kanada konzipiert. Auf der Automesse feiert die Studie einer neuen SUV-Generation mit der Bezeichnung CrossBlue ihre Weltpremiere.

VW CrossBlue auf der Detroit Motor Show 2013
Foto: Volkswagen

Mit seinen fast 5 Metern Länge, etwas mehr als 2 Metern Breite und einer Höhe von mehr als 1,7 Meter ist der CrossBlue ein echtes Ungetüm, das in den USA dennoch nur der Klasse der siebensitzigen Midsize-SUV angehören würde. Im Innenraum des Fahrzeugs finden sechs Personen auf drei Sitzreihen mit Einzelsitzen ebensoviel Platz wie in einem geräumigen Van. Die hohe Sitzposition bietet dem Fahrer des mit ESP und Allradantrieb sowie bis zu zwölf Airbags ausgestatteten Geländewagens aber eine besonders gute Aus- und Rundumsicht.

Obwohl der Volkswagen CrossBlue im klassischen Sinne sicher kein Musterbeispiel für die Entwicklung besonders effizienter Fortbewegungsmittel ist, so könnte eine Serienversion davon das Leben in den Weiten des nordamerikanischen Kontinents doch bequemer und gleichzeitig „grüner“ machen. Schließlich ist das Fahrzeug mid einem besonders innovativen Plug-In-Hybridsystem ausgestattet, das einen effizienten TDI Clean Diesel, zwei Elektromotoren, eine Lithium-Ionen-Batterie im Mitteltunnel sowie ein Doppelkupplungsgetriebe und eine elektrische Kardanwelle umfasst.

Laut Volkswagen ist das System des stattlichen SUVs dabei so eingestellt, dass auf Knopfdruck auch nur der 40 kW starke Elektromotor vorne und die 85 kW starke Elektromaschine an der Hinterachse arbeiten können. Im klassischen Hybridmodus (Standard) werden sie zudem von dem 140 kW (190 PS) starken TDI der neuen Dieselmotorenbaureihe unterstützt und weiterhin sind Eco- oder Sport-Modus einstellbar. Beim Verbrauch geht VW davon aus, dass eine Serienversion des CrossBlue etwa 89 MPGe (für Hybrid-Fahrzeuge adaptierter EPA-Standard der USA bei voller Ausnutzung der Batterieladung, Highway- und City-Zyklus kombiniert) erreichen könnte. Für Fahrspaß sorgen dabei dennoch die starken 700 Newtonmeter Gesamtdrehmoment, die das SUV in lediglich 7,5 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen können.

Volkswagen CrossBlue
Bild: Volkswagen

Volkswagen CrossBlue
Bild: Volkswagen

VW CrossBlue - 6 Sitze
Bild: Volkswagen

Volkswagen CrossBlue - Hybrid
Bild: Volkswagen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige