Startseite » News (Alle) » News » Citroën Multicity Carsharing zieht positive Zwischenbilanz und plant Ausbau in Berlin

Citroën Multicity Carsharing zieht positive Zwischenbilanz und plant Ausbau in Berlin

Citroën Multicity Carsharing zieht positive Zwischenbilanz und plant Ausbau in Berlin
Jetzt bewerten!

Vor einem Jahr war Citroën Multicity Carsharing im August 2012 in Berlin an den Start gegangen und nun ziehen Citroën und die Deutsche Bahn eine erste positive Zwischenbilanz. Genutzt wurden die Elektroautos vom Typ Citroën C-Zero mittlerweile von rund 3.700 Kunden, die sich mittlerweile in Deutschland angemeldet und etwa 47.700 Fahrten damit zurückgelegt haben. Besonders freut sich der Anbieter des ersten stationsunabhängigen, rein elektrischen One-Way-Carsharings über einen steigenden Kundenzuwachs von durchschnittlich 23 Prozent pro Monat seit Beginn diesen Jahres. Hintergründe hierfür sind die Erweiterung des Geschäftsgebietes sowie der Ausbau der Fahrzeugflotte von 100 auf aktuell 350 Citroën C-Zero seit April 2013. Im nächsten Jahr soll die Flotte weiter auf 500 Elektroautos ausgebaut werden und auch der Start in weiteren Metropolen ist im Gespräch.

Multicity Carsharing in Berlin
Foto: Citroën

Ein weiterer Pluspunkt für bestehende und neue Kunden ist die seit April diesen Jahres eingeführte neue Tarifstruktur mit einer minutengenauen Abrechnung von 28 Cent pro Minute und einem Tagehöchstpreis von 39 Euro pro Mietvorgang. Dies bietet den Kunden eine einzigartige Flexibilität inklusive Kostenkontrolle und spezielle B2B-Tarife sorgen zudem dafür, dass sich Citroën Multicity Casharing Berlin als neuer nachhaltiger und innovativer Baustein im betrieblichen Mobilitätsmanagement etabliert. Einzigartig ist neben der Tatsache, dass die zu erwerbenden Guthabenpakete nicht verfallen, auch die Intermodalität von Citroën Multicity Carsharing Berlin. Das heißt: Mit der Multicity Kundenkarte ist eine Quernutzung mit „Flinkster“ sowie mit „Call a Bike“ möglich – zwei Mobilitätsprogramme des Kooperationspartners Deutsche Bahn.

Genutzt wird das Angebot vor allem von männlichen Fahrern, die stolze 82 Prozent der Multicity-Kunden ausmachen und im Durchschnitt 37 Jahre alt sind.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige