Startseite » News (Alle) » News » Erste BYTON M-Byte E-Autos sind zu Testzwecken auf Chinas Strassen unterwegs

Erste BYTON M-Byte E-Autos sind zu Testzwecken auf Chinas Strassen unterwegs

Erste BYTON M-Byte E-Autos sind zu Testzwecken auf Chinas Strassen unterwegs
Jetzt bewerten!

Bereits im Jahr 2019 soll das erste Modell vom neuen Elektroauto-Hersteller BYTON in China auf den Markt kommen, ab 2020 soll das rein elektrisch angetriebene BYTON SUV dann auch in den USA und Europa angeboten werden. Geplant sind zwei Leistungsvarianten: In der günstigeren Version mit Hinterradantrieb und 71-kWh-Batterie, die eine Reichweite von 400 Kilometern versprechen soll, alternativ mit Allradantrieb und einer 95-kWh-Batterie mit bis zu 520 Kilometern Reichweite. In China sind nun die ersten Testfahrzeuge des BYTON M-Byte für Applikationsfahrten im realen Straßenverkehr sowie auf Teststrecken unterwegs.

Dr. Daniel Kirchert und Dr. Carsten Breitfeld mit dem BYTON M-Byte Prototyp
Foto: BYTON

Dem Roll-out der ersten Testautos in der Prototypenfertigung in Nanjing wohnten auch CEO und Co-Gründer von BYTON, Dr. Carsten Breitfeld, sowie President und Co-Gründer von BYTON, Dr. Daniel Kirchert, bei. Ersterer erklärte: „Die Entwicklung des BYTON M-Byte macht große Fortschritte, wir sind perfekt im Zeitplan. In den letzten Monaten haben wir bereits erfolgreich Crash- und Stabilitätstests mit ersten Prototypen durchgeführt. Nun fahren die ersten Fahrzeuge auf der Straße. Das Tempo und die Motivation des Teams sind unglaublich.“ Kirchert ergänzt: „Der Start des Testbetriebs der ersten M-Bytes ist der Erfolg unserer Entwickler und Ingenieure an Standorten in den USA, China und Europa. Die Expertise unseres internationalen Netzwerks ermöglicht schnelle Prozesse und trotz aller Innovationsfreude eine stetige Orientierung an einer effizienten Umsetzbarkeit.“

BYTON M-Byte Prototyp
Foto: BYTON

In der aktuell begonnenen Testphase soll unter anderem die Fahrzeugzuverlässigkeit des 200 kW bzw. 350 kW (Allrad-Variante) starken E-Autos unter verschiedenen Bedingungen überprüft werden. Sie wird sich bis in den kommenden Winter ziehen, wo die ersten Kältetests unter extremen Wetterbedingungen anstehen.

Die Fahrzeugpreise für das BYTON SUV sollen geplant bei rund 37.500 Euro (45.000 US-Dollar) starten. Im Jahr 2021 soll das Angebot der neuen E-Automarke dann zudem um eine Limousine ergänzt werden, für das Jahr 2022 ist dann die Markteinführung eines Siebensitzers geplant. Einen ersten Ausblick auf ein etwaiges Design der Limousine wurde im Sommer diesen Jahres bereits mit dem BYTON K-Byte Concept gezeigt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige