Startseite » News (Alle) » News » Deutschlands meistverkaufter Hybrid in den ersten 4 Monaten war der Toyota C-HR

Deutschlands meistverkaufter Hybrid in den ersten 4 Monaten war der Toyota C-HR

Gemessen an den Neuzulassungen in den ersten vier Monaten 2019 war der Toyota C-HR Hybrid in diesem Zeitraum das beliebteste Hybridauto Deutschlands. Insgesamt wurden von Januar bis einschließlich April ganze 4.686 Neuzulassungen des Hybridmodells verzeichnet. Damit hat sich der sportlich-effiziente Crossover auf Platz eins in der Rangliste der elektrifizierten Antriebe vorgeschoben (Quelle: Dataforce).

Toyota C-HR Hybrid Foto: Toyota

Der Trend hin zur Elektrifizierung des Antriebssystems wurde von Toyota mit dem ersten Prius bereits im Jahr 1997 ernsthaft angegangen und das weltweit meistverkaufte Hybridmodell zählt nach wie vor zu den umweltfreundlichsten und effizientesten Pkw. Inzwischen befindet sich der japanische Autohersteller dank dieser Strategie auch in Deutschland wieder auf Wachstumskurs und mehr als jeder zweite verkaufte Toyota ist ein Hybridfahrzeug.

Die Palette an Autos mit kombiniertem Verbrenner- und Elektromotor umfasst bei Toyota allerdings auch mehr Baureihen als bei irgendeinem anderen Hersteller. Neben dem C-HR konnten sich wohl deshalb auch zwei weitere Toyota Hybridmodelle unter den Top 5 platzieren. Auf den vierten Platz schaffte es der Yaris Hybrid mit 3.533 Neuzulassungen sowie auf den fünften Platz der RAV4 Hybrid mit 3.503 neu zugelassenen Einheiten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige