Startseite » Antriebskonzepte » Hybrid-Fahrzeuge » Toyota Yaris Hybrid 2014

Toyota Yaris Hybrid 2014

Toyota Yaris Hybrid 2014
4.4 - 10 Mal

Der Automobil-Konzern Toyota setzt bei seinen neuen Modellen auf ein markantes Redesign. Insbesondere Front und Heck werden dabei überarbeitet und erstrahlen so in einem ganz neuen Look. Effizientere Motoren versprechen mehr Fahrspaß bei gleichzeitig weniger CO2-Emissionen. Der neue Toyota Yaris 2014 ist eines dieser Modelle im neuen X-Front-Design.

Der neue 2014er Toyota Yaris ist auf den ersten Blick ein echter Hingucker. Ins Auge fällt vor allem der neue Kühlergrill im X-Front-Design mit zentrierten Toyota-Logo. Und auch das Heck macht dank modernen LED-Leuchten einen tollen Eindruck, vor allem in Kombination mit dem im Stoßfänger integrierten Diffusor und dem neuen Kennzeichen-Bereich. Die Optik hat dabei auch großen Einfluss auf das Fahrverhalten, bringt der neue Yaris so doch sehr viel mehr Kraft auf die Straße.

Toyota Yaris Hybrid 2014
Foto: Toyota

Außen hui, innen hui

Was das neue Karosserie-Design kann, kann der Innenraum schon lange, denn auch hier haben sich die Designer einiges ausgedacht. So wird mit sehr viel mehr qualitativ hochwertigen Materialien gearbeitet – auch der Komfort ist im Gegensatz zum Vorgängermodell gestiegen. 36 zusätzliche Schweißpunkte verleihen der Karosserie mehr Steifigkeit, eine weitere Stützstrebe für die Armaturen unterstreichen die hochwertige Verarbeitung zusätzlich. Gleiches gilt für die Technik des Toyota Yaris 2014:

  • Neue Federn für ein besseres Fahrverhalten
  • Modifizierte Stabilisatoren
  • Bessere Stoßdämpfer und Anschlagspuffer
  • Das verbaute Fahrwerk ist mit einem neuen Torsionsstab ausgestattet (an der Hinterachse)
  • Auch die Steuerungslogik wurde komplett überarbeitet: Dank elektrischer Servolenkung und der Reduzierung von Betriebslärm (verursacht durch Fahrtwind, Abrollgeräusche der Räder oder mechanische Störgeräusche) macht der neue Yaris besonders viel Spaß.

Verschiedene Ausstattungsversionen für jeden Geschmack und Geldbeutel

Die Kompaktwagen-Klasse gehört heute zu den beliebtesten auf dem Fahrzeugmarkt. Um das wachsende Interesse perfekt abdecken zu können, wird der neue Toyota Yaris in verschiedenen Ausstattungsversionen angeboten. Je nach Version können Kunden zwischen

  • unterschiedlichen Kühlergrilldesigns,
  • Leichtmetallrädern,
  • Sitzen oder
  • Bremsen

wählen. Die Ausstattungsvariante namens „Comfort“ bringt zusätzlich ein Lederlenkrad, Klimaanlage und das Multimedia-System „Toyota Touch 2“ inklusive Rückfahrkamera serienmäßig mit.

Toyota Yaris Hybrid 2014
Foto: Toyota

Neue Motoren für mehr Effizienz und Kraft

Wer in den Motorraum des 2014er-Modells des Yaris schaut, erkennt, dass die Toyota-Entwickler auch hier Hand angelegt haben. Grundsätzlich kann der Käufer zwischen Benzin-, Diesel- und Hybrid-Antrieb wählen. Je nachdem welche Motoren-Variante im Herzen des Yaris schlägt, sind unterschiedliche Verbrauchs- und Emissionswerte möglich. Insbesondere die Hybrid-Version, die jeden dritten Yaris-Kauf ausmacht, kann hier punkten:

  • Der Yaris Hybrid erfüllt schon heute die strenge Abgasnorm EU-6
  • Gerade einmal 75 Gramm CO2 pro Kilometer werden ausgestoßen – damit konnten die ohnehin guten Vorgänger-Werte noch einmal um vier Gramm pro Kilometer gesenkt werden.
  • Der Verbrauch liegt bei knapp 3,3 Litern auf 100 Kilometern – der Verbrauch wurde somit um 0,2 Liter auf 100 Kilometern reduziert.
  • Die NOX- und Partikelemissionen liegen zusätzlich (fast) bei null.

Geräuscharm ist der Yaris-Hybrid ebenfalls: Während der Elektromotor nahezu geräuschlos läuft, ist auch der Benzinmotor einer der leisesten seiner Klasse. Diese Laufruhe unterstreicht den hohen Komfort des Kompaktwagens zusätzlich – dazu trägt auch die stufenlose Automatikschaltung bei, die ohne Ruckeln hoch und runterschaltet.

Ganz klar: Die Hybrid-Version des Yaris 2014 ist das Flaggschiff der neuen Modellreihe – insbesondere in Europa, da hier die Hybridkäuferzahlen am schnellsten wachsen. So konnte Toyota allein im Jahr 2013 eine Verdoppelung der verkauften Yaris-Hybridfahrzeuge erzielen (49.774 verkaufte Exemplare). An diesen Erfolg will der Konzern natürlich anknüpfen. Schon heute ist der Yaris Hybrid das am häufigsten verkaufte Hybridfahrzeug im B-Segment – rund 31 Prozent der verkauften Yaris-Modelle in Westeuropa waren mit der alternativen Antriebstechnologie ausgestattet. Dank neuem modernen Design und noch mehr Effizienz scheint dieses Ziel in greifbare Nähe zu rücken.

4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige