Startseite » News (Alle) » News » Alternative Antriebe spielen auf dem 81. Autosalon Genf eine wichtige Rolle

Alternative Antriebe spielen auf dem 81. Autosalon Genf eine wichtige Rolle

Alternative Antriebe spielen auf dem 81. Autosalon Genf eine wichtige Rolle
Jetzt bewerten!

Vom 3. bis 13. März 2011 wird der Internationale Automobil-Salon in Genf wieder seine Türen im Genfer Palexpo öffnen und neben den bekannten Automodellen werden viele Neuheiten und Zukunftsstudien zu sehen sein. Dabei steht die Autoindustrie vor einem gewaltigen Umbruch, denn einerseits werden die negativen Folgen der indivduellen Mobilität auf Umwelt und Weltklima immer deutlicher, andererseits ist inzwischen jedem klar, dass die Erdölreserven nicht ewig reichen werden. Immer neue Höchststände bei den Diesel- und Benzinpreisen sorgen daher dafür, dass alternative Antriebe und die Einsparung von Kraftstoff auf der Automesse eine tragende Rolle spielen werden.

Aus Besucherumfragen geht seit längerem regelmäßig hervor, dass sich das Publikum nicht nur für die neuen Automodelle interessiert, sondern auch spezifisch über die Antriebstechnologien von Morgen informiert werden möchte. Wie sieht individuelle Mobilität in Zukunft aus? Welches sind die saubersten und vielversprechendsten neuen Antriebsarten? Wie funktionieren Hybrid-, Elektro- oder Brennstoffzellenantrieb? Wann werden sie verfügbar sein? Antworten dazu werden einerseits an den Ständen der Automarken gegeben, andererseits aber auch im Pavillon Vert, der an Wichtigkeit zugenommen hat und die Besucher am 81. Autosalon Genf an einem äußerst zentral gelegenen Ort willkommen heißt. An den Essais Verts können sie zudem bei einer kurzen Probefahrt direkt erfahren werden.

In 2011 wurde der Pavillon Vert an einen zentralen Ort, nämlich an einem der bestgenützten Besucher-Eingänge, verlegt. So ist er neu in einem eigens für den Anlass errichteten rund 3.000 qm großen Zelt auf dem Durchgang zwischen den Hallen 6 und 7 zu finden. Unter den rund 20 Ausstellern sind neben den Serienherstellern auch Start-ups und wissenschaftliche Institute, die dort ihre neuesten Entwicklungen und Erkenntnisse vorstellen.

In unmittelbarer Nähe zur Zelthalle, auf der Esplanade der Halle 6, stehen rund 12 Fahrzeuge mit alternativem Antrieb zur Verfügung. Dort können die umweltfreundlichen Autos dann im wahrsten Sinne des Wortes „live erfahren“ werden. Vertreten an den Essais Verts sind u.a. die Marken Chevrolet, Mercedes, Mitsubishi, Nissan, Renault, Tata, Think mit M-Way und Smart.

Auch bei vielen Autoherstellern stehen „Grüne Autos“ ganz oben auf dem Programm: So wird etwa Honda das Elektroauto EV Concept und eine Plug-in-Hybridplattform vorstellen und Toyota präsentiert den neuen Hybrid-Van Prius+ sowie den Yaris Hybrid und zudem ein Elektroauto auf Basis des Toyota iQ. Bei Volkswagen feiert das Ein-Liter-Auto VW XL1 Europapremiere, BMW wird sein Elektroauto ActiveE vorstellen, aus Japan kommt als weiteres Highlight der Elektro-Sportwagen Nissan ESFLOW und Volvo wird den ersten Diesel-Plug-in-Hybrid vorstellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige