Startseite » News (Alle) » News » Genfer Autosalon 2011: Europapremiere für Honda EV Concept und die Plug-in-Hybridplattform

Genfer Autosalon 2011: Europapremiere für Honda EV Concept und die Plug-in-Hybridplattform

Genfer Autosalon 2011: Europapremiere für Honda EV Concept und die Plug-in-Hybridplattform
Jetzt bewerten!

Auf dem diesjährigen Genfer Autosalon (3. bis 13. März 2011), spielen alternative Antriebe bei fast jedem Hersteller eine wichtige Rolle und auch Honda präsentiert ein kleines Elektroauto sowie die Plattform für ein Plug-in-Hybridfahrzeug der Mittelklasse. Während Civic Hybrid, Insight und CR-Z bereits mit Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor auf den Strassen unterwegs sind, handelt es sich bei beiden Europapremieren aber noch um Studien im Rahmen des Projekts „Auf dem Weg zum abgasfreien Fahrzeug“.

Honda EV-N Concept Car
Foto: Honda

Dennoch stehen sie für die Bandbreite von Hondas Engagement im Bereich alternativer Antriebssysteme von der Hybridtechnologie über Plug-in-Fahrzeuge der nahen Zukunft bis hin zu Brennstoffzellenelektrofahrzeugen wie dem Honda FCX Clarity auf. Darüber hinaus soll das Honda EV Concept bereits in 2012 in ähnlicher Form in den USA und in Japan auf den Markt kommen. Die brandneue Plug-in-Hybridplattform wird Basis der neuen Hybridfahrzeuge sein, die ebenfalls ab 2012 erhältlich sein sollen und über zwei Elektromotoren und einen Verbrennungsmotor verfügen werden.

Elektro-Stadtauto Honda EV Concept

Der Honda EV Concept ist als ideales Stadtfahrzeug für Großstädte und Ballungsräume geplant und verfügt mit fünf Sitzplätzen über dasselbe Innenraumkonzept wie der fünftürige Honda Jazz. Angetrieben wird er von einem koaxialen Elektromotor, der auf dem Elektromotor des FCX Clarity beruht, und neben einer kraftvollen Leistung vor allem dadurch glänzt, dass er in allen Situationen leise arbeitet. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 144 km/h und mit voll aufgeladener Lithium-Ionen-Batterie ist je nach Fahrweise eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern möglich. Diese kann durch die Nutzung eines vom Honda CR-Z abgeleiteten Systems mit drei unterschiedlichen Fahrmodi teils deutlich gesteigert werden. Darüber hinaus verfügt das EV Concept über ein Programm, das dem Fahrer dabei hilft, die Energie der Batterie besonders sinnvoll zu nutzen.

Elektroauto Honda Fit EV
Foto: Honda

Die Honda Plug-in-Hybridplattform

Ein weiteres Highlight von Honda in Genf ist die Plug-in-Hybridplattform der nächsten Generation von Honda-Hybridfahrzeugen, deren Antrieb über zwei Elektromotoren und/oder den Verbrennungsmotor erfolgt. Basis ist eine Mittelklasselimousine, die sowohl für häufige Kurzfahrten im reinen Elektromodus als auch für die Bewältigung längerer Strecken konzipiert ist. Auf maximale Effizienz ausgelegt, erfolgt der Antrieb des Plug-in-Hybriden über einen rein elektrischen Modus, einen Benzin-elektrischen Modus oder einen Modus, in dem der Benzinmotor allein die Vorderräder antreibt.

Weitere Fahrzeuge mit alternativem Antrieb sind FCX Clarity, Jazz Hybrid, Insight und CR-Z

Neben den zwei Konzeptfahrzeugen zeigt japanische Autohersteller in Genf erneut den Honda FCX Clarity. Das weltweit erste in Serie produzierte Fahrzeug mit Elektroantrieb und Brennstoffzellen wird in den USA und Japan bereits in Leasingprogrammen angeboten. Der neue Honda Jazz Hybrid wird im April 2011 unter anderem in Deutschland auf den Markt kommen und auf dem Genfer Autosalon als Serienversion vorgestellt. Weitere vorgestellte Autos mit Hybridantrieb werden der Honda Insight sowie das erste Hybrid-Sportcoupé Honda CR-Z sein..

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige