Startseite » News (Alle) » News » Drei weitere Dacia Modelle als Autogas-Fahrzeuge zum gleichen Preis wie die Basisbenziner

Drei weitere Dacia Modelle als Autogas-Fahrzeuge zum gleichen Preis wie die Basisbenziner

Drei weitere Dacia Modelle als Autogas-Fahrzeuge zum gleichen Preis wie die Basisbenziner
3 - 4 Mal

In Deutschland und Europa ist Autogas (LPG) der mit Abstand beliebteste alternative Kraftstoff und auch der mit der besten Infrastruktur. Alleine hierzulande ist das Flüssiggas mittlerweile an über 6.500 Tankstellen verfügbar und auch wenn die meisten Benziner nachträglich umrüstbar sind, wächst auch das Angebot an Modellen mit einer Autogasanlage ab Werk weiter. Ein Hersteller, der schon lange auf den günstigeren und umweltfreundlicheren Kraftstoff setzt, ist Dacia. Zum neuen Jahr sind nun drei weitere Fahrzeuge des Herstellers schon fertig für LPG erhältlich – und das zum gleichen Preis wie das jeweilige Schwestermodell mit dem Basisbenziner 1.6 MPI 85. Bei den Modellen handelt es sich um den Familienvan Lodgy, den Hochdachkombi Dokker und die Transportervariante Dokker Express.

Kompaktvan Dacia Lodgy
Foto: Dacia

Der bereits ab 11.490 Euro erhältliche Familienvan Dacia Lodgy Picknick 1.6 MPI LPG 85 besticht vor allem auch durch viel Platz und ganze sieben Sitzplätze. Im Betrieb mit Autogas liegt der Kraftstoffverbrauch bei 8,6 Litern LPG auf 100 Kilometer, was 139 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht. Der ebenfalls sehr geräumige Hochdachkombi Dacia Dokker 1.6 MPI LPG 85 steht ab 10.490 Euro zur Wahl und ist in den Ausstattungsniveaus Ambiance und Lauréate verfügbar. Besonders proaktisch sind bei ihm die zwei seitlichen Schiebetüren für den bequemen Zugang zum Fond. Als Transportfahrzeug Dokker Express 1.6 MPI LPG 85 ist er noch einmal deutlich günstiger, die Preise in der Ausstattung Ambiance beginnen bereits bei 8.490 Euro.

Der aufprallsichere 34-Liter-Gastank der Dacia Modelle wird im Werk diskret in der Reserveradmulde unter der Ladefläche eingesetzt. Der bei allen drei Modellen große Kofferraum kann dadurch wie beim Benziner unein­ge­schränkt genutzt werden. Der Start erfolgt immer im Benzinbetrieb, doch sobald die optimalen Betriebs­parameter erreicht sind, schaltet das System automatisch in den ökonomisch wie ökologisch sinnvolleren Flüssiggasbetrieb um. Manuell lässt sich über einen Schalter in der Armaturentafel aber auch jederzeit wieder in den Benzinbetrieb umschalten. Bei rund 40 Prozent niedrigeren Kraftstoffkosten von Autogas im Vergleich zu Superbenzin dürfte sich dies aber kaum lohnen.

Hochdachkombi Dacia Dokker
Foto: Dacia

Ein weiterer Vorteil von bereits ab Werk für den alternativen Kraftstoff ausgerüsteten Autos ist übrigens der volle Erhalt der Herstellergarantie: Alle Dacia Modelle mit Flüssiggasantrieb bieten schließlich die Neuwagengarantie über die Dauer von 36 Monaten oder eine Kilometer-Laufleistung von maximal 100.000 Kilometern. Und hinsichtlich Flüssiggas ist die rumänische Renault-Tochter ein echter Experte – mit 51 Prozent der Zulassungen (Januar bis November 2013) verkauft Dacia in Deutschland mehr als doppelt so viele Fahrzeuge mit Flüssiggasantrieb wie der nächste Wettbewerber.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige