Startseite » News (Alle) » News » Taxi des Jahres 2015: Toyota und Lexus Hybridautos erfolgreich

Taxi des Jahres 2015: Toyota und Lexus Hybridautos erfolgreich

Taxi des Jahres 2015: Toyota und Lexus Hybridautos erfolgreich
4.5 - 6 Mal

Als Taxi unterliegt ein Auto deutlich härteren Bedingungen als ein privater Pkw, denn er ist in der Regel ein Vielfaches der Zeit im Einsatz und sollte daher möglichst sparsam, wartungsarm und gleichzeitig für die Kunden ansprechend sein. Welche im Jahr 2015 verfügbaren Taximodelle sich unter verschiedenen Gesichtspunkten als ideale Fahrzeuge im Taxigewerbe eignen, wurde bei der Wahl zum „Taxi des Jahres 2015“ getestet. Echte Profis in Form von Taxiunternehmerinnen und –unternehmern prüften und bewerteten die Modelle dabei nach Testfahrten in der Nähe des Alexanderplatzes in Berlin.

3 Auszeichnungen für Toyota und Lexus Hybrid-Taxis
Foto: Toyota

Toyota Auris Touring Sports Hybrid der wirtschaftlichste Kombi

In der Kategorie der Kombis konnte der Toyota Auris Touring Sports Hybrid vor allem hinsichtlich seiner Wirtschaftlichkeit voll überzeugen: Trotz großzügigen Platzverhältnissen und 100 kW (136 PS) Systemleistung liegt der Normverbrauch des von einer Kombination aus Benzin- und Elektromotor angetriebenen Autos bei gerade einmal 3,5 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer. Die Spritkosten sind damit besonders gering und dank CO2-Emissionen von nur 81 g/km wird auch die Umwelt möglichst wenig belastet.

Gespart wird dank des alternativen Antriebs aber nicht nur an der Tankstelle, sondern auch bei den Betriebskosten: Dank des serienmäßigen Bremsenergierückgewinnungssystems halten die Bremsbeläge fünf- bis zehnmal länger als bei Fahrzeugen mit konventionellem Verbrennungsmotor. Das erste Mal müssen sie im Bestfall erst nach 250.000 Kilometern gewchselt werden und mindestens 120.000 Kilometer Laufleistung sind laut Hersteller kein Problem. Zudem kommen die Hybridmodelle mit weniger Verschleißteilen wie Kupplung, Anlasser, Lichtmaschine, Wasserpumpe, Keil- und Zahnriemen aus, was ebenfalls der Haltbarkeit Zugute kommt. Weniger Reperaturen bedeuten für Taxifahrer dabei weniger Kosten und weniger Verdienstausfall, womit sich die Technologie gleich zweifach auszahlt.

Lexus GS 300h und Toyota Prius+ überzeugen auch emotional

Richtig sparsam sind auch die Taxi-Version des Lexus GS 300h und der siebensitzige Van Toyota Prius+, beim großen Vergleichstest des Münchener Huss-Verlags und der Fachzeitschrift „taxi heute“ konnten diese beiden Hybridfahrzeuge aber vor allem auch gefühlsmäßig überzeugen. In ihrer jeweiligen Klasse kamen sie daher in der Kategorie „Emotionen“ an die Spitze und bewiesen, dass der Hybridantrieb nicht nur etwas für kühle Rechner ist.

Vergleichsweise leiser Betrieb ein weiterer Pluspunkt für Taxis mit Hybridantrieb

Laut Toyota gibt es einen weiteren Punkt, der für Autos mit Hybridantrieb gegenüber Dieselfahrzeugen spricht: Taxifahrer schätzen schließlich auch den Geräuschkomfort und sind in der Regel nach einer Schicht im leiseren Hybridmodell wesentlich entspannter. Gleiches dürfte wohl auch für Anwohner gelten, denn gerade in Städten mit hohem Verkehrsaufkommen freut man sich über jedes Dezibel weniger.

Toyota Prius+ Van ist das Taxi des Jahres 2013 Lexus GS 300h Hybrid-Taxi

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige