Startseite » News (Alle) » News » Billigem Benzin zum Trotz: Pkw-Label und Kraftstoffverbrauch weiter wichtig

Billigem Benzin zum Trotz: Pkw-Label und Kraftstoffverbrauch weiter wichtig

Billigem Benzin zum Trotz: Pkw-Label und Kraftstoffverbrauch weiter wichtig
Jetzt bewerten!

Wie die Deutschen Energie-Agentur (dena) aktuell berichtet, ist der Kraftstoffverbrauch laut einer von ihr in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage trotz der aktuell günstigen Spritpreise ein wichtiges Kriterium beim Autokauf. Insbesondere die Kennzeichnung von Neuwagen nach Energieeffizienzklassen (A+ bis G) spielt für potentielle Autokäufer dabei eine immer wichtigere Rolle.

PKW-Label
Foto: Deutschen Energie-Agentur (dena)

Das bereits seit Jahren von Elektrogroßgeräten wie Waschmaschinen oder Kühlschränken bekannte Energieeffizienzlabel wurde im Herbst 2011 auch für Pkw eingeführt. Von den Teilnehmern der Umfrage gaben 57 Prozent der befragten Kaufinteressenten an, das Label zu kennen. Der Anteil bei den Frauen lag mit nur 48 Prozent allerdings deutlich hinter dem der Männer, die es zu 66 Prozent bereits kannten.

Von denen, denen das Pkw-Label bereits ein Begriff war, betrachten es 73 Prozent als sehr wichtig oder eher wichtig für ihre Kaufentscheidung. Der Wert ist seit der Einführung der Kennzeichnung damit trotz der zuletzt deutlich gesunkenen Benzinpreise um 15 Prozent gestiegen. Als wichtigere Zielgruppe hat die Umfrage zudem Frauen ausgemacht, da diese den Angaben nach noch etwas mehr Wert auf Kriterien wie Kraftstoffverbrauch, Spritkosten oder CO2-Emissionen als Männer legen.

Eine wichtige Rolle bei der Information der Verbraucher spielen vor allem auch die Autoverkäufer, da die Kennzeichnung bei den Effizienzlabeln für Autos nicht ganz mit denen für Elektrogeräte vergleichbar ist. Die Skala geht zwar ebenfalls von Grün (A+) bis Rot (G), allerdings mit dem wesentlichen Unterschied, dass der Vergleich nur innerhalb eines Fahrzeugsegments möglich ist.

Da der Verbrauch in Relation zu Fahrzeuggröße und -gewicht gesetzt ist, sagt die Kennzeichnung nach der Pkw-EnVKV tatsächlich nur wenig über den wirklichen Spritverbrauch aus. Beispiel: Ein Kleinstwagen wie der VW up! mit 1.0 Liter Benzinmotor, 44 kW (60 PS) und einem Normverbrauch von 4,4 l/100 km sowie CO2-Emissionen von 103 g/km trägt das Effizienzlabel C. Der mehr als 2,1 Tonnen schwere Volkswagen Touareg 3.0 V6 TDI SCR 4M BMT Terrain Tech mit stolzen 193 kW (262 PS) trägt trotz seines deutlich höheren Normverbrauchs von 6,9 l/100km (Diesel) und CO2-Emissionen von 180 g/km hingegen das bessere Effizienzlabel B.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige