Startseite » News (Alle) » News » Projekt in den Niederlanden: Solarstrom für 150 Renault ZOE im Carsharing

Projekt in den Niederlanden: Solarstrom für 150 Renault ZOE im Carsharing

Projekt in den Niederlanden: Solarstrom für 150 Renault ZOE im Carsharing
5 - 3 Mal

Ohne Strom aus erneuerbaren Energiequellen gibt es auch mit Elektroautos keine nachhaltige Mobilität und ohne ausreichend Stromspeicher aufgrund der starken Schwankung bei der Ökostromerzeugung auch keine Netzstabilität. Dementsprechend setzen einige Unternehmen auf eine intelligente Kombination dieser Technologien, wie nun auch Renault mit mehreren niederländischen Partnern im Rahmen eines Carsharing-Projekts in Verbindung mit einer intelligenten Ladeinfrastruktur.

Renault ZOE in den Niederlanden an einer Ladestation
Foto: Renault

Der französische Autohersteller wird dafür bis Ende 2017 insgesamt 150 Elektroautos vom Typ Renault ZOE bereitstellen, die Partner werden bis dahin 1.000 Ladestationen in der der Stadt Utrecht errichten, die aus 10.000 Solarpaneelen nachhaltig erzeugten Strom beziehen. Somit werden die Elektroautos zu wirklichen Null-Emissionen Fahrzeugen und im Rahmen der zweiten Phase des Projekts werden sie gleichzeitig als lokale Stromspeicher ins öffentliche Netz eingebunden. Im Rahmen der „Vehicle to grid“ (V2G) genannten Technologie speichern sie dann nicht mehr nur Energie aus dem Netz, sondern sie geben diese bei Nicht-Gebrauch in Zeiten hoher Netzlast auch wieder ab.

Hinter dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Utrecht stehen neben Renault die Netzinitiative ElaadNL und das Solarunternehmen LomboXnet, welches die Installation der 1.000 Ladepunkte übernimmt. Die 150 Renault ZOE werden den Bewohnern Utrechts im Rahmen eines neu entwickelten Carsharing-Projekts zur Verfügung gestellt. Dank des patentierten Batterieladesystems Chameleon® Charger bietet der Renault ZOE für ein E-Auto höchste Flexibilität, denn die Lithium-Ionen-Batterie lässt sich per Schnellladung in nur einer Stunde auf 80 Prozent ihrer Ladekapazität aufladen. Wird das Fahrzeug nicht benötigt und steht an einer der Ladestationen, kann Energie aus der Lithium-Ionen-Batterie in Zeiten von Verbrauchsspitzen schnell zurück ins Netz fließen.

Der kompakte Fünftürer ist vor allem auch deshalb eine gute Wahl, da er sich bereits vielfach bewährt hat. Immerhin ist der Renault ZOE mit alleine 18.453 Neuzulassungen in 2015 das meistverkaufte Elektroauto in Europa.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige