Startseite » News (Alle) » News » erdgas mobil auf der IAA 2011: Besonders sparsam und umweltfreundlich

erdgas mobil auf der IAA 2011: Besonders sparsam und umweltfreundlich

erdgas mobil auf der IAA 2011: Besonders sparsam und umweltfreundlich
Jetzt bewerten!

Auch wenn Elektroautos zu den Highlights der meisten Autohersteller gehören, so handelt es sich bei einem großen Teil der vorgestellten Modelle doch nur um Konzeptfahrzeuge und die bereits erhältlichen Elektromodelle sind vergleichsweise teuer und verfügen zudem nur über eingeschränkte Reichweiten. Anders sieht es mit Erdgas-Fahrzeugen aus, von denen eine größere Auswahl am Stand von erdgas mobil, einer Initiative führender deutscher Gasunternehmen, auf der IAA 2011 vorgestellt wird. Am Stand F11 in Halle 8 kann man sich vom 15. bis zum 25. September davon überzeugen, wie günstig das Autofahren mit dem alternativen Kraftstoff Erdgas wirklich ist – in einem Punto kosten einen 100 Kilometer im Schnitt nur 4,24 Euro.

IAA 2011 - Erdgas Fiat Punto

Die Kosten auf 100 Kilometer sind groß auf jedem der Fahrzeuge vermerkt und daneben kann man sich auch darüber informieren, wie teuer die 100 Kilometer mit einem vergleichbaren benziner wären. Der Wert liegt in der Regel bei mehr als dem Doppelten. Die sehr viel günstigeren Kraftstoffkosten, dessen Besteuerung noch bis 2018 begünstigt ist, bietet aber daneben aber noch viele weitere Vorteile: Mit der Verbrennung von Erdgas (CNG) im Motor verursacht man nämlich bis zu 25 Prozent weniger CO2 als bei Benzin, mit reinem Bio-Erdgas sinkt der CO2-Ausstoß sogar um bis 97 Prozent. Darüber hinaus entstehen im Vergleich zu Diesel rund 95 Prozent weniger Stickoxide und Feinstaub wird nahezu überhaupt nicht ausgestoßen. Weshalb sich gegenüber anderen Kraftstoffen so viel sparen lässt, erklärt darüber hinaus nur der Energiegehalt. Da ein Kilo Erdgas ca. 1,5 Litern Benzin, ca. 1,3 Litern Diesel und sogar ca. 1,9 Litern Autogas (LPG) entspricht, ist der Verbrauch natürlich deutlich geringer.

IAA 2011 - Erdgas VW Touran

Obwohl viele Interessierte sich über die Sicherheit eines Erdgas-Fahrzeugs sorgen, ist diese völlig unbegründet. Mit erdgas betriebene Autos sind mindestens so sicher wie Benziner oder Diesel, denn die unter dem Fahrzeugboden angebrachten Tanks unterliegen nicht nur strengsten Sicherheitsprüfungen, sondern sie gehören zu den stabilsten und somit sichersten Komponenten des Fahrzeugs. Zudem wird das Erdgas im Falle eines Unfalls dank eines Sicherheitsventils kontrolliert abgelassen und verbrannt. Im Gegensatz zu Fahrzeugen mit Autogas (LPG) dürfen sie auch in alle Tiefgaragen einfahren, was z.B. in Berlin, Bremen oder dem Saarland für LPG-Fahrzeuge verboten ist. Ein Nachteil ist allerdings das deutlich geringere Angebot an Erdgas, das aktuell erst bei ca. 900 Tankstellen in Deutschland erhältlich ist. Alternativ besitzt jedes Erdgasfahrzeug aber auch einen kleinen benzintank, mit dem man meist über 150 Kilometer weit kommt.

IAA 2011 - Erdgas VW Passat

Bei den Fahrzeugen kommt im Gegensatz zu Autogas allerdings keine Nachrüstung in Frage, da diese unverhältnismäßig aufwendig und teuer wäre. Wer sich für ein neues Auto interessiert, der findet aber inzwischen eine breite Auswahl an Erdgas-Fahrzeugen. Vom Fiat Punto über den VW Passat und die Mercedes E-Klasse bis zum VW Touran oder dem Opel Zafira sind Modelle für jedes Bedürfnis und vor allem für jeden Geldbeutel erhältlich. Einen ersten Überblick über die Vielfalt und Vorteile kann man sich auf jeden fall am Stand von erdgas mobil auf der IAA verschaffen.

IAA 2011 - Erdgas Opel Zafira

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige