Startseite » News (Alle) » News » car2go: 1.000 smart fortwo starten Ende April in Berlin

car2go: 1.000 smart fortwo starten Ende April in Berlin

car2go: 1.000 smart fortwo starten Ende April in Berlin
Jetzt bewerten!

In Ulm, Düsseldorf und Hamburg sind die blau-weissen City-Flitzer längst im umweltfreundlichen Einsatz und Ende April 2012 wird car2go nun endlich auch in der Hauptstadt durchstarten. Die 1.000 smart fortwo Fahrzeuge können dann von registrierten CarSharern in einem rund 250 Quadratkilometer großen Geschäftsgebiet jederzeit angemietet und auf allen öffentlichen Parkflächen wieder abgestellt werden. Von diesem Konzept profitiert nicht nur die Umwelt da sich viele Menschen ein Auto teilen und damit weniger Fahrzeuge benötigt werden, sondern auch der einzelne Fahrer, da man im Vergleich zum Besitz eines Pkw bis zu 1.700 Euro im Jahr einsparen kann (Quelle: Carsharing Atlas 2011).

car2go startet in Berlin
Foto: car2go / Daimler AG

In Berlin werden im Rahmen eines Pilotversuchs zudem die Mobilitätsangebote im Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB), car2go Fahrzeuge und weitere Mobilitätsdienste miteinander vernetzt und auf einer Internet-basierten Plattform angeboten. Die Berliner Bürgerinnen und Bürger können so auf einfache, flexible und umweltfreundliche Weise innerstädtisch mobil sein.

„Mit dem car2go Start in der deutschen Hauptstadt unterstreichen wir unsere Vorreiterrolle im Bereich moderner städtischer Mobilität“, erklärt Robert Henrich, Geschäftsführer der car2go GmbH. „Durch die geplante konsequente Verknüpfung von car2go mit anderen Angeboten werden wir den Herausforderungen des sich ändernden Mobilitätsverhaltens in Metropolen gerecht und verbessern die Nutzbarkeit aller Angebote für die Kunden.“ „car2go ist bereits ein international erfolgreiches Mobilitätskonzept – weitere werden folgen“, so Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG, der car2go inzwischen innerhalb des Daimler-Konzerns zugeordnet ist.

Während man bei car2go in Amsterdam schon rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei in 300 Elektroautos smart fortwo electric drive unterwegs sein kann, wird in der deutschen Hauptstadt vorerst auf konventionell angetriebene Kleinstwagen gesetzt. Mit dem Fortschreiten des Ausbaus einer öffentlichen Ladeinfrastruktur sollen die 1.000 konventionellen Autos dann aber schrittweise durch Elektrofahrzeuge ergänzt und/oder ersetzt werden. Nach Plan sollen schon 2013 die ersten 300 smart fortwo electric drive über die Berliner Strassen rollen. Zu Testzwecken werden erste Elektrofahrzeuge sogar schon im laufenden Jahr in die Flotte integriert.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige