Startseite » News (Alle) » News » Erdgasfahrzeuge – Gegenüber einem Benziner oder Diesel bis zu 55% sparen

Erdgasfahrzeuge – Gegenüber einem Benziner oder Diesel bis zu 55% sparen

Erdgasfahrzeuge – Gegenüber einem Benziner oder Diesel bis zu 55% sparen
Jetzt bewerten!

Im ersten Quartal 2012 kam es den meisten Autofahrern sicher so vor, als würden sich die Preise für Benzin und Diesel stetig von einem Rekordhoch zum nächsten bewegen und rund um Ostern ging es natürlich ebenfalls nur nach oben. Anders sieht es beim alternativen Kraftstoff Erdgas und Bio-Erdgas aus, denn hier lag der Preis etwa am 26. März 2012 bei nur 1,10 Euro pro kg (Quelle: erdgas mobil). Wie der Verband berechnet hat, können Autofahrer durch den Umstieg auf den alternativen Kraftstoff gegenüber Benzin und Diesel aktuell mehr als die Hälfte sparen.

In einem durchschnittlichen Drei-Personen Haushalt verursachen die Kosten für Benzin und Diesel mittlerweile mehr als 40 Prozent der Gesamtkosten für Strom, Wärme und Kraftstoff. Besonders betroffen von den hohen Spritpreisen sind Vielfahrer und Flottenbetreiber, weshalb sich gerade hier immer mehr für ein Auto mit Erdgasantrieb entscheiden. Und das lohnt sich, wie der Blick auf Berechnungen von erdgas mobil auf Basis der aktuellen ADAC Autokosten zeigen. Pro Jahr können die Tankkosten so um mehrere tausend Euro pro Jahr gesenkt werden.

Energiekosten eines durchschnittlichen Drei-Personen-Haushalts
Grafik: erdgas mobil

Eine Vollkostenrechnung, die alle Aspekte wie beispielsweise die höheren Anschaffungskosten eines Erdgasfahrzeugs berücksichtigt, zeigt, dass ein Vielfahrer jährlich mehr als 2.000 Euro gegenüber dem vergleichbaren Benziner sparen kann, gleichzeitig wird der CO2-Ausstoß um eine Tonne gesenkt. Verglichen wurde ein VW Passat TSI EcoFuel Highline (110 kW) mit einem 2.0 TDI Highline (103 kW) und einem 1.8 TSI Highline (118 kW). Während die Erdgasversion über eine Haltedauer von vier Jahren mit einer Fahrleistung von 30.000 Kilometer im Jahr Betriebskosten in Höhe von 6.725,76 Euro verursacht, liegen sie beim Diesel bei 9.896,16 Euro und beim Benziner bei 14.981,76 Euro.* Über die gesamte Haltedauer sind damit Einsparungen von mehr als 3.000 Euro (Diesel) bzw. mehr als 8.000 Euro (Benziner) möglich.

Inzwischen gibt es in nahezu jedem Segment auch Erdgasfahrzeuge und die Kosteneinsparungen sind bei allen Modellen ähnlich. Da der Preisabstand zwischen Erdgas und Benzin einen historischen Höchstwert erreicht hat ist das laut Dr. Timm Kehler, Geschäftsführer von erdgas mobil, auch kaum verwunderlich. „Wer jetzt handelt und sich ein Erdgasfahrzeug anschafft, kann so viel Geld sparen wie noch nie. Und macht sich gleichzeitig unabhängig von zukünftigen Preisentwicklungen bei Benzin und Diesel.“

*Quelle ADAC Autokosten und Internetrecherche durch erdgas mobil sowie Bruttopreise laut ARAL vom 26. März 2012 (Diesel 1,55 €/l, Benzin 1,67 €/l, Erdgas 1,10 €/kg)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige