Startseite » News (Alle) » News » BMW i3 kommt mit größerer Batterie und deutlich mehr Reichweite

BMW i3 kommt mit größerer Batterie und deutlich mehr Reichweite

BMW i3 kommt mit größerer Batterie und deutlich mehr Reichweite
4.5 - 2 Mal

Im Gegensatz zu den Elektromodellen der anderen deutschen Autohersteller was der 2013 eingeführte BMW i3 von Anfang an und von langer Hand als reines Elektroauto geplant. Ausgestattet mit einem außergewöhnlichen Design der gegenüber Benzinern und Diesel-Pkw geringen reichweite, lässt der große Erfolg allerdings noch auf sich warten. Passend zur gerade beschlossenen staatlichen Kaufprämie für Elektroautos in Deutschland, erweitert BMW sein Modellangebot für den i3 nun um eine Variante mit mehr Reichweite.

BMW i3 mit mehr Reichweite
Foto: BMW

Ehrliche Informationen zur Reichwite des BMW i3

Bereits beim bisher erhältlichen Modell gibt sich BMW vergleichsweise ehrlich: Als ergänzende Information zur offiziellen Reichweite von 190 Kilometern nach NEFZ, wird immer auch die praxisnahe Gesamtreichweite von bis zu 160 Kilometern ausgewiesen. Wie bei fast allen Pkw mit Verbrennungsmotor, stimmen schließlich auch hier der offizielle Verbrauch vom Prüfstand und der Verbrauch im Alltagsbetrieb auf der Strasse kaum überein.

BMW i3 (94 Ah) mit größerer und leistungsfähiger Batterie

Das Modell mit mehr Reichweite wird unter der Bezeichnung „i3 (94 Ah)“ geführt und eine noch modernere Batterie besitzen. Durch eine höhere Speicherdichte der Lithium-Ionen-Zellen erreichen die in diesem Fahrzeug verbauten Akkus eine Kapazität von 33 Kilowattstunden (kWh) – die Batterieabmessungen sind dabei gleich geblieben. Im Normzyklus (NEFZ) ergibt dies eine Steigerung der Reichweite auf jetzt 300 Kilometer und selbst im Alltagseinsatz sind auch bei widrigen Wetterbedingungen und Nutzung der Klimaanlage oder Heizung mit einer Batterieladung bis zu 200 Kilometer ohne Aufladen möglich.

BMW i3 Elektroauto mit mehr Reichweite
Foto: BMW

Der i3 punktet weiterhin auch mit sportlichen Fahrleistungen

Langweilig muss die Fahrt in einem Elektroauto nicht sein, so viel sollte inzwischen klar sein. Beim BMW i3 sorgt dafür ein kräftiger 125 kW (170 PS) Hybrid-Synchron-Elektromotors, der das Auto in nur 7,3 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen kann. Gleichzeitig liegt der Verbrauch mit 12,6 kWh auf 100 Kilometer (NEFZ) bei einem Spitzenwert im Vergleich zur Konkurrenz.

Für alle, die die gesteigerte Reichweite nicht benötigen, bleibt auch der seit mehr als zwei Jahren angebotene BMW i3 mit 60 Ah großem Energiespeicher im Programm. Für beide Batterieversionen wird es außerdem auch weiterhin eine Modellvariante mit Range-Extender geben. Bei ihm ist ein zusätzlicher Zweizylinder-Benziner unter der Haube, der während der Fahrt den Ladezustand der Batterie konstanthält und so für 150 Kilometer zusätzliche Reichweite sorgt. Zum Stromverbrauch kommen hier bei beiden Varianten noch 0,6 Liter Benzin auf 100 Kilometer hinzu.

Preise für das Elektroauto-Modell mit mehr Reichweite wurden noch nicht bekannt gegeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige