Startseite » News (Alle) » News » Carsharing-Anbieter Free2Move startet mit 550 Elektroautos in Paris

Carsharing-Anbieter Free2Move startet mit 550 Elektroautos in Paris

Carsharing-Anbieter Free2Move startet mit 550 Elektroautos in Paris
3 - 1 Mal

Bereits Ende 2011 startete das Carsharing-Projekt Autolib mit ein paar Hundert Bollore Bluecar Elektroautos im Ballungsraum Paris, mittlerweile ist die Flotte auf mehrere Tausend Fahrzeuge angewachsen. Das Teilen von elektrisch angetriebenen Pkw in der französischen Hauptstadt dürfte in den kommenden Jahren zudem weiter stark wachsen und so hat car2go seinen Start in Paris mit 400 smart EQ fortwo Elektroautos bereits für Januar 2019 angekündigt. Bereits einen Monat früher, genauer ab Montag, den 3. Dezember 2018, bietet Free2Move Paris den Bewohnern und Besuchern der Metropole an der Seine außerdem Zugang zu einer Flotte von 550 elektrisch angetriebenen Peugeot i0n und Citroën C-Zero.

Free2Move - Elektroauto-Carsharing in Paris
Bild: PSA Groupe

Die ursprünglich unter dem Namen „Carjump“ gegründete Carsharing-App wurde im Dezember 2016 von der PSA-Gruppe übernommen und in „Free2Move“ umbenannt. Mit dem Peugeot i0n und dem Citroën C-Zero wird ausschließlich auf E-Autos eigener Marken gesetzt, die mit ihren vergleichsweise kompakten Abmessungen zudem perfekt für den Einsatz im dichten Verkehr von Paris sind. Zugang zu den Fahrzeugen erhält man über die benutzerfreundliche Free2Move Paris App und der Kunde kann zwischen zwei Optionen ohne Mindest-Mietdauer wählen:

  • 0,32 Euro / Minute mit einem monatlichen Abonnement in Höhe von 9,90 Euro
    Jederzeit kündbar, ideal für regelmäßige Nutzung
     
  • 0,39 Euro / Minute ohne Abonnement
    Vorteilhaft bei nur gelegentlicher Nutzung

Die Versicherung der Autos ist jeweils in den Mietpreis integriert und die Nutzung eines der elektrisch angetriebenen Fahrzeuge bietet in der französischen Hauptstadt einen weiteren Vorteil. Auf bestimmten öffentlichen Parkplätzen sowie speziell für Elektrofahrzeuge vorgesehene Parkplätzen (z.B. Autolib) können die E-Autos kostenlos geparkt werden. Selbstverständlich steht der Service zudem rund um die Uhr zur Verfügung und die Fahrzeuge werden regelmäßig aufgeladen.

Brigitte Courtehoux, CEO von Free2Move, freut sich bereits auf eine zukünftige Ausweitung des Angebots in der Region: „Free2Move verzeichnet zwei Jahre nach seinem Start bereits mehr als 1,5 Millionen Nutzer in zwölf Ländern und eine Flotte von 65.000 Fahrzeugen. Wir freuen uns, unseren Carsharing-Service nun auch in Paris anbieten zu können, und planen die Erweiterung unseres Angebots auf die umliegende Metropolregion in der nahen Zukunft.“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige