Startseite » News (Alle) » News » ŠKODA CNG-Challenge: Wie günstig schafft der neue ŠKODA Octavia G-TEC die Strecke von Berlin nach Prag?

ŠKODA CNG-Challenge: Wie günstig schafft der neue ŠKODA Octavia G-TEC die Strecke von Berlin nach Prag?

ŠKODA CNG-Challenge: Wie günstig schafft der neue ŠKODA Octavia G-TEC die Strecke von Berlin nach Prag?
4 - 2 Mal

Morgen, am 12.08.2014, ist es soweit, die Teilnehmer der ŠKODA CNG-Challenge machen sich auf, um rund 370 Kilometer von Berlin nach Prag zurückzulegen – und zwar allein mit Erdgas-betriebenen Fahrzeugen. Die Frage, die Initiatoren und Teilnehmer sowie deutschen Medien beantworten wollen, ist: Wie günstig lässt sich die Strecke zurücklegen? Bleiben die Tankkosten vielleicht sogar unter 13 Euro, so wie es Spritsparkönig Gerhard Plattner aus Österreich geschafft hat? Zum Einsatz kommt dabei der neue ŠKODA Octavia G-TEC, mit dem nicht nur die Verbrauchskosten möglichst gering gehalten, sondern auch die CO2-Emissionen auf ein Minimum reduziert werden sollen.

Die ŠKODA CNG-Challenge ist eines der Automobil-Events des Jahres. Fachmedien, Verbraucher und Autobauer schauen zu, wenn die Teilnehmer sich in Ihre ŠKODA Octavia G-TEC setzen und an die Startlinie gehen. Ein prestigeträchtiges „Rennen“, bei dem es jedoch nicht um Schnelligkeit, sondern vor allem um die Reduzierung von Verbrauchskosten und Schadstoffemissionen geht. Als Messlatte wird die Fahrt von Spritsparkönig Gerhard Plattner aus Österreich herangezogen, der den ŠKODA Octavia G-TEC bereits für eine Fahrt von Berlin nach Jesolo in Italien einsetzte und dabei 35,71 Euro an Tankkosten auf der Rechnung hatte – für eine Strecke von rund 1.172 Kilometer. Das Ziel ist also für die Strecke von Berlin nach Prag (370 Kilometer) nicht mehr als 13 Euro auszugeben, um den Spritsparkönig zu schlagen.

Gerhard Plattner mit dem Skoda Citigo G-TEC
Foto: ŠKODA

Mit weniger als 13 Euro von Berlin nach Prag – mit dem neuen ŠKODA Octavia G-TEC

Die Verbrauchskosten und Emissionswerte von Plattners Fahrt sind beeindruckend – nun stellt sich die Frage, ob die ŠKODA CNG-Challenge Teilnehmer das auch schaffen können. Mit dem ŠKODA Octavia G-TEC könnte das funktionieren: Im Inneren arbeitet ein 1.4-TSI-Turbomotor mit 81 kW beziehungsweise 110 PS, der sowohl mit Benzin als auch Autogas angetrieben werden kann – CNG, steht dabei als Abkürzung für Compressed Natural Gas. Weitere serienmäßige „grüne“ Ausstattungsmerkmale, wie das Start-Stopp-System oder die Bremsrückgewinnungstechnologie machen den ŠKODA Octavia G-TEC schon heute fit für die strenge EU-6-Abgasnorm, die im September dieses Jahres in Kraft tritt.

Auch in puncto Reichweite sind die Werte des neuen Tschechen beeindruckend. Sowohl die Limousine als auch der Kombi schaffen im reinen Erdgas-Betrieb eine Strecke von maximal 410 Kilometern. Der Verbrauch liegt bei 3,5 Kilogramm beziehungsweise 5,4 m3 Erdgas auf 100 Kilometern – der CO2-Ausstoß liegt damit bei rund 97 Gramm pro Kilometer. Wird in die Rechnung nun auch noch der Benzintank mit einberechnet (eine Tankfüllung reicht für rund 920 Kilometer) so schafft der ŠKODA Octavia G-TEC eine Gesamtstrecke von 1.330 Kilometern. Die Strecke von Berlin nach Prag ist demnach eine Leichtigkeit.

Spritsparkönig als Vorbild

„Das Ergebnis zeigt, wie günstig und umweltschonend man im Octavia G-TEC unterwegs ist. Die CNG-Technologie verbindet saubere Mobilität mit uneingeschränktem Fahrspaß und niedrigen Betriebskosten“, bewertet ŠKODA Entwicklungsvorstand Dr. Frank Welsch die Rkordfahrt von Plattner kurz vor Beginn der CNG-Challenge. Plattner schaffte eine Strecke von 1.172 Kilometer mit Tankkosten von 35,71 Euro, einem Durchschnittsverbrauch von 2,93 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometern und einem CO2-Ausstoß von gerade einmal 81 Gramm pro Kilometer – und auch er war damals mit einem ŠKODA Octavia G-TEC unterwegs.

Die Teilnehmer der ŠKODA CNG-Challenge müssen sich also ins Zeug legen, um den Spritsparkönig zu besiegen oder zumindest nahezukommen, denn immerhin hält Plattner den Weltrekord für die sparsamste Weltumrundung – der sparsamste Fahrer mit den besten Verbrauchswerten, bekommt einen ŠKODA Citigo G-TEC gesponsert, der vom Fahrer einer karitativen Einrichtung seiner Wahl zur Verfügung gestellt werden soll. So ist auch der Sieg mit einem guten Zweck verbunden. Die Frage ist nun nur noch: Wie sparsam schaffen die ŠKODA CNG-Challenge Teilnehmer die Strecke? Ist vielleicht ein neuer potenzieller Spritsparweltmeister unter Ihnen? Morgen, am Dienstag den 12.08.2014 werden wir es herausfinden.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige