Startseite » News (Alle) » News » Der neue Toyota Prius: Das sparsamste Hybridauto der Welt

Der neue Toyota Prius: Das sparsamste Hybridauto der Welt

Der neue Toyota Prius: Das sparsamste Hybridauto der Welt
4.9 - 10 Mal

In den USA, wo die bisherigen Prius Modelle bereits ein millionenfach auf den Strassen zu findender Verkaufshit sind, wird der neue 2016er Toyota Prius bereits im Februar nächsten Jahres auf den Markt kommen. In Deutschland soll er dann Ende 2016 starten und vor allem auf Umweltschutz bedachte Kunden überzeugen. Wichtigster Punkt ist daher auch die erneute Verbesserung beim Kraftstoffverbrauch und den CO2-Emissionen, die laut Toyota im Vergleich zum jeweiligen Vorgänger noch nie so groß war.

2016 Toyota Prius
Bild: Toyota

Ausdrucksstarkes Design und eine möglichst aerodynamische Karosserie

Der neue 2016er Toyota Prius ist das erste Modell, dass auf der Toyota New Global Architecture (TNGA) Plattformstrategie basiert. Optisch erinnert die neuste Version des meistverkauften Hybridautos an das seit kurzer Zeit erhältliche Brennstoffzellenauto Toyota Mirai, wobei auch hier die Entwicklung eines besonders aerodynamischen Karosseriedesigns (Luftwiderstandsbeiwert: 0,24 cW) im Vordergund stand. Ob einem die Optik dabei zusagt oder eben nicht, definitiv ist sie deutlich mutiger und ausdrucksstärker als bei den vorangegangenen Prius-Modellen.

Ein tieferer Fahrzeugschwerpunkt und ein umfassen überarbeitetes Hybridsystem

Für ein besseres Handling und eine erhöhte Fahrstabilität sorgt im neuen Prius ein um 2,5 cm tieferer Fahrzeugschwerpunkt, die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs liegt nach wie vor bei 180 km/h. Für die Beschleunigung von Null auf 100 km/h benötigt das Auto mit Hybridantrieb 10,6 Sekunden, wobei den meisten Käufern des Modells die Verbrauchswerte ohnehin wichtiger sein dürften als Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit.

2016er Toyota Prius
Bild: Toyota

Mit 3,0 Litern Super auf 100 km ist der Toyota Prius das sparsamste Auto der Welt

Abgesehen von reinen Elektroautos und Plug-In Hybridmodellen, die teilweise oder ganz mit aus der Steckdose bezogenem Strom fahren können, wird man wohl kaum ein Serienmodell finden, dass mit 70 g/km CO2-Emissionen begeistern kann. Vor allem, da es sich beim Toyota Prius auch nicht um einen Kleinst- oder Kleinwagen handelt.

Das neu entwickelte Hybridsystem kombiniert dabei wie bisher einen 1.8-Liter VVT-i-Benzinmotor – nun mit dem Rekord-Wirkungsgrad unter Ottomotoren von 40 Prozent – sowie einen Elektromotor und eine bewährte Nickel-Metallhydrid-Hybrid-Batterie. Diese ist inzwischen aber noch einmal leistungsstärker und gleichzeitig kompakter, so dass sie jetzt direkt unter den Rücksitzen platziert werden konnte, was ein größeres Kofferraumvolumen ermöglicht.

Die Gesamtleistung des neuen Hybridsystems im Toyota Prius beträgt 90 kW (122 PS) und damit ein paar PS weniger als beim Vorgänger. Sensationell ist aber vor allem der von Toyota angegebene Normverbrauch von 3,0 Litern Super auf 100 Kilometer sowie die rekordverdächtigen CO2-Emissionen von 70 g/km. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell lag noch bei 89 g/km CO2 und 3,9 Litern Verbrauch.

Weitere Bilder vom neuen Toyota Prius

2016er Toyota Prius
Bild: Toyota

2016er Toyota Prius - Cockpit
Bild: Toyota

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige