Startseite » News (Alle) » News » ŠKODA VisionS: SUV-Konzeptfahrzeug mit Plug-in Hybridantrieb

ŠKODA VisionS: SUV-Konzeptfahrzeug mit Plug-in Hybridantrieb

ŠKODA VisionS: SUV-Konzeptfahrzeug mit Plug-in Hybridantrieb
3 - 8 Mal

Obwohl die seit mehr als 25 Jahren zur Volkswagen AG gehörende Automarke ŠKODA immer erfolgreicher wird und in 2014 erstmals mehr als eine Million Fahrzeuge im Jahr abgesetzt hat, hält man sich bei der Entwicklung elektrifizierter Modelle bisher komplett zurück. Nachdem es im Gegensatz zu bspw. VW kein einziges Elektroauto oder Hybridfahrzeug der Marke gibt, wird auf dem Auto-Salon in Genf nun zumindest ein Konzeptfahrzeug mit Plug-in Hybridantrieb vorgestellt werden. Der ŠKODA VisionS.

Skoda VisionS
Foto: ŠKODA

ŠKODA VisionS – Das erste große SUV der Automarke

Mit 4,70 Meter Länge, 2,79 Meter Radstand, 1,91 Meter Breite und 1,68 Meter Höhe kommt der ŠKODA VisionS von seinen Ausmaßen her bereits fast an den VW Touareg heran, wobei seine scharfen Linien und markant konturierten Flächen ihn dynamisch und kraftvoll wirken lassen. Das Design ist vom tschechischen Kubismus und der traditionellen tschechischen Kristallglaskunst beeinflusst und im Innenraum finden auf drei Sitzreihen erstmals in einem Auto von ŠKODA sogar sechs Personen Platz.

Gleichzeitig kraftvoller wie auch effizienter Plug-in-Hybridantrieb

Das wohl wesentlichste Merkmal des ŠKODA VisionS ist aber nicht seine Optik – große SUVs kann inzwischen ja fast jeder Hersteller – sondern der Plug-in-Hybridantrieb. Mit einer Systemleistung von 165 kW (225 PS) beschleunigt das große SUV in nur 7,4 Sekunden von Null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von fast 200 km/h. Glechzeitig kann er Strecken bis zu 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen und kommt so laut Herstellerangaben auf einen Normverbrauch von lediglich 1,9 Liter Benzin auf 100 Kilometer. Dies entspricht CO2-Emissionen von 45 Gramm pro Kilometer, wobei hier noch der Stromverbrauch hinzukommt. Mit voll aufgeladenen Batterien und vollem Tank liegt die Geamtreichweite bei bis zu 1.000 Kilometern.

Der Hybridantrieb besteht beim ŠKODA VisionS aus einer Kombination von 1.4 TSI Benzinaggregat mit 115 kW (156 PS) Leistung und 250 Nm Drehmoment sowie zwei Elektromotoren. Der erste besitzt 40 kW Dauerleistung und 220 Nm Spitzen-Drehmoment und in das Sechsgang-DSG integriert, das die Kräfte auf die Vorderräder leitet. Der zweite Elektromotor sitzt an der Hinterachse und leistet bis zu 85 kW und 270 Nm Drehmoment. Er arbeitet unabhängig vom Vorderachsantrieb, so dass das Konzeptfahrzeug über einen intelligenten Allradantrieb verfügt, der ohne mechanische Verbindungsteile auskommt. Die benötigte elektrische Energie beziehen sie aus einer Lithium-Ionen-Batterie mit 12,4 kWh Kapazität, die vor der Hinterachse platziert ist.

Je nach Anforderung kann der Fahrer des VisionS den passenden Betriebsmodus auswählen, der vom rein elektrischen Antrieb bis zum Charge-Modus reicht. So kann das Fahrzeug mit größtmöglicher Effzienz bewegt werden.

Skoda VisionS
Foto: ŠKODA

Wann kommt ein ŠKODA Serienmodell mit Elektro- oder Plug-In Hybridantrieb

Als große Frage bleibt jedoch zurück, warum es sich beim ŠKODA VisionS wie so oft bei den verschiedendsten Autoherstellern nur um eine Studie oder ein Konzeptfahrzeug handelt. Mit den Elektroantrieben, die bspw. im VW e-up! oder e-Golf zu finden sind, oder den Plug-In Hybridantrieben aus dem VW Golf GTE oder dem Passat GTE sollte eine Elektrifizierung der Modellpalette von ŠKODA eigentlich problemlos möglich sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen


Anzeige